Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Wissenschaftsstadt Darmstadt nimmt Neubau der Jugendverkehrsschule in Betrieb | DarmstadtNews.de

Wissenschaftsstadt Darmstadt nimmt Neubau der Jugendverkehrsschule in Betrieb


31. März 2022 - 10:26 | von | Kategorie: Jugend, Verkehr |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Der Neubau der Jugendverkehrsschule am Rande der Darmstädter Orangerie kann in Kürze eröffnet werden. Darauf haben jetzt Oberbürgermeister Jochen Partsch und Schuldezernent Holger Klötzner hingewiesen. Nach den Osterferien 2022 gibt es dort wieder den Verkehrsunterricht der Darmstädter Schulen.

„Die Jugendverkehrsschule ist eine seit den siebziger Jahren nicht mehr wegzudenkende Institution in Darmstadt“, erklärt Oberbürgermeister Jochen Partsch. „Generationen kleiner Darmstädterinnen und Darmstädter haben dort gelernt, wie man sich im Verkehr verhält. Für die Wissenschaftsstadt Darmstadt war von Anfang an klar, dass das nicht länger zu unterhaltende Betriebsgebäude ersetzt werden muss – und zwar in einer der Umgebung des historischen Parks angemessenen und zugleich energetisch zeitgemäßen Form. Ich danke allen Beteiligten, dass dies auch ästhetisch überzeugend gelungen ist und wünsche den Darmstädter Kindern viel Freude an diesem Ort.“

Das Raumprogramm des neuen Gebäudes ist nahezu identisch mit dem des 2021 abgebrochenen eingeschossigen Holzbaus aus den siebziger Jahren. Dieser konnte aus wirtschaftlichen Gründen nicht mehr saniert werden. Der Neubau orientiert sich in Ausrichtung und Größe am vorherigen Bestand und wurde auf dessen Grundfläche errichtet. Ein einfacher, klar strukturierter Baukörper, der sich kostengünstig in Bau und Unterhaltung realisieren lässt, war dabei Ziel der Planungen. Die Verkehrsfläche ist minimiert, das Foyer dient auch als Flur, der die drei Räume Büro, behindertengerechtes WC/Dusche sowie den Schulungsraum erschließt. Gegenüber gelangen die Kinder in das Fahrradlager, wo sie ihr Fahrrad erhalten und von dort das Gebäude direkt verlassen können. Schüler- und Schülerinnen-WCs werden von außen erschlossen, da sich der Unterricht überwiegend auf dem Übungsgelände abspielt.

Der Neubau wurde als Holzständerkonstruktion errichtet, um eine hohe Vorfertigung, kurze Bauzeit und den Einsatz nachhaltiger Baustoffe zu ermöglichen. Die Planung wurde mit dem Schulamt und der Unteren Denkmalschutzbehörde abgestimmt. Eine Ähnlichkeit mit dem Bestandsgebäude, das sich unauffällig in die Umgebung einfügte, war von allen Beteiligten gewünscht. Trotz der aktuell schwierigen Lage wurde das Kostenbudget eingehalten. Die Erneuerung der alten Ampelanlagen sowie der Asphaltoberfläche mit Fahrbahn-Markierungen ist für die Sommermonate geplant.

„Die Arbeit dieser städtischen Einrichtung war immer wichtig“, betont Schuldezernent Holger Klötzner. „Vor dem Hintergrund der Verkehrswende mit ihrem Ziel der erheblichen Steigerung des Radverkehrs gewinnt der Unterricht noch einmal zusätzlich an Bedeutung – hier lernen schon die Jüngsten, sich aufmerksam, sicher und angstfrei im Verkehr zu bewegen. Mit dem erneuerten Gebäude und seinen Möglichkeiten zur pädagogischen Nutzung wird das zudem mehr Spaß machen.“

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , , , , ,