Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Unesco-Welterbetag: Per Online-Führung oder App über die Mathildenhöhe | DarmstadtNews.de

Unesco-Welterbetag: Per Online-Führung oder App über die Mathildenhöhe


3. Juni 2021 - 06:16 | von | Kategorie: Kultur |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Am Sonntag, 6. Juni 2021, wird bundesweit der Unesco-Welterbetag gefeiert, an dem Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit haben, die Unesco-Welterbestätten in ihrer Region in besonderer Weise zu erleben und sich umfassend über die Ziele der Unesco und die Welterbe-Idee zu informieren. In diesem Jahr wird der Welterbetag aufgrund der Pandemie an vielen Orten, auch in der Wissenschaftsstadt Darmstadt, digital stattfinden. Das Motto des diesjährigen Welterbetages lautet ‚Solidarität und Dialog‘.

„Die Welterbestätten sind gerade in Krisenzeiten wertvolle Orte der Begegnung und der internationalen Zusammenarbeit. Das diesjährige Motto des Welterbetages weist darauf noch einmal ganz besonders hin und macht deutlich: vor allem in den herausfordernden Zeiten sollte der gesellschaftliche wie auch der Ländergrenzen überschreitende Zusammenhalt im Vordergrund stehen, um gemeinsam gestärkt aus Krisen hervorzutreten“, sagt Oberbürgermeister und Kulturdezernent Jochen Partsch. „Die Mathildenhöhe spiegelt diese Werte in ganz besonderer Weise wider und mit den diesjährigen digitalen Angeboten, haben die Bürgerinnen und Bürger trotz der pandemiebedingt schwierigen Rahmenbedingungen die Möglichkeit, sich davon zu überzeugen, die Mathildenhöhe zu entdecken und neue Details zu erfahren.“

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt bewirbt sich mit der Mathildenhöhe um die Aufnahme in die renommierte Liste der internationalen Unesco-Welterbestätten. Die Entscheidung darüber fällt die Unesco im Juli.

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt bietet am 6. Juni 2021 folgende Angebote an:

Online-Führungen des Instituts Mathildenhöhe auf Instagram und Facebook
https://www.instagram.com/mathildenhoehe/
https://www.facebook.com/mathildenhoehe

13 Uhr: Das Lilienbecken
Im Fokus des Rundgangs über die Mathildenhöhe steht das 1914 ausgeführte Lilienbecken von Albin Müller (1971–1941). Beleuchtet wird die Entstehungsgeschichte des Wasserbassins vor der Russischen Kirche. Der Schwanentempel und weitere Arbeiten Albin Müllers im Außenbereich zeigen seinen allumfassenden Gestaltungsanspruch.

14 Uhr: Kunsthandwerk unterrichten
Die Themenführung wird in der neuen Sammlungsausstellung „Raumkunst – Made in Darmstadt 1901–1914“ stattfinden. Anhand ausgewählter Objekte wird der Künstler Albin Müller vorgestellt, der mehrere Jahre als Lehrer tätig war und seine Schülerinnen und Schüler zur Theorie und Praxis des Kunsthandwerks unterrichtete.

15 Uhr: Fragen und Antworten (Q&A) mit Dr. Philipp Gutbrod:
In einem Q&A beantwortet der Direktor des Instituts Mathildenhöhe aktuelle Fragen der Followerinnen und Follower.

16 Uhr: Kunsthandwerk auf der Weltausstellung Brüssel 1910
In diesem Rundgang werden mehrere Objekte vorgestellt, die auf der Weltausstellung in Brüssel 1910 präsentiert wurden. In den Fokus rückt das Speisezimmer, das Albin Müller in Kooperation mit unterschiedlichen Herstellerfirmen ausstattete.

Zeitreise über die Mathildenhöhe mit der „Mathildenhöhe App“
Mit der Mathildenhöhe App können sich interessierte Besucherinnen und Besucher auf eine Zeitreise auf der Mathildenhöhe begeben. Historische Ansichten werden über aktuelle Bilder gelegt und veranschaulichen so, wie sich die Mathildenhöhe in der Zeit der Künstlerkolonie und auch danach entwickelt hat. Die App navigiert auch zu den einzelnen Standorten und vor Ort können aktuelle Blickwinkel mit Hilfe von AR (Augmented Reality) mit historischen Bildern überblendet werden.

Die App gibt es für iOS oder Android im jeweiligen App-Store.

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , , ,