Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Vorbereitende Untersuchungen für eine mögliche Entwicklung des Gebiets Wixhausen Ost | DarmstadtNews.de

Vorbereitende Untersuchungen für eine mögliche Entwicklung des Gebiets Wixhausen Ost


27. Mai 2021 - 09:19 | von | Kategorie: Lokal |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Nach umfangreichen Vorbereitungen hat die Wissenschaftsstadt Darmstadt Mitte Mai 2021 mit den Bestandsbegehungen im Rahmen der vorbereitenden Untersuchungen für eine mögliche städtebauliche Entwicklung in Wixhausen Ost begonnen.

„Bei den sogenannten vorbereitenden Untersuchungen handelt es sich unter anderem um eine umfangreiche Bestandsaufnahme und -analyse mit dem Ziel, die vorhandene Situation zu bewerten und zu klären, ob und in welchem Umfang die Fläche für eine angedachte Gebietsentwicklung geeignet ist. Dabei haben wir den Untersuchungsbereich mit einer Fläche von etwa 100 Hektar bewusst deutlich größer gefasst, als für eine mögliche städtebauliche Entwicklung tatsächlich benötigt wird. Damit stellen wir sicher, dass alle wesentlichen Einflussfaktoren und deren Auswirkungen auf den möglichen Entwicklungsbereich sowie die weitere Umgebung umfassend geprüft werden“, erklärt Oberbürgermeister Jochen Partsch. „Auch die möglichen Auswirkungen auf Landwirtschaft, Naherholungsfunktion, Grünraumqualität, Artenvielfalt sowie Kaltluftentstehung und viele weitere Themen werden untersucht. Die erforderlichen Gutachten wurden und werden von Sachverständigen, Fachingenieuren und Planungsbüros durchgeführt, die diese Untersuchungen gemeinsam mit der Stadtverwaltung sehr gründlich und mit der gebotenen Sorgfalt durchführen.“ Zugleich befinde sich derzeit eine Gewerbeflächenbedarfsanalyse für die Gesamtstadt im letzten Drittel ihrer Erarbeitung, um im übergreifenden Kontext das Planungserfordernis zu beleuchten.

Die Bestandsaufnahmen beginnen zunächst mit zwei dieser Fachgutachten. Es handelt sich dabei zum einen um die Bestandsaufnahme und Zustandsbewertung der vorhandenen Bebauung, zum anderen um die Grundlagenermittlung aller biotischen und abiotischen Schutzgüter. Damit sind naturschutzrechtliche Aspekte wie Klima, Luft, Gewässer, Boden, Landschaft, Tier- und Pflanzenwelt gemeint.

Erst nach Abschluss von Bestandsaufnahme und -analyse kann ein Entwicklungskonzept erarbeitet werden. Dieses wird aufzeigen, ob beziehungsweise in welchem Umfang die Fläche konkret entwickelt werden kann und soll, beziehungsweise welche Teilbereiche dafür gegebenenfalls nicht in Frage kommen können. All dies sind gesetzlich vorgegebene Inhalte der von der Stadtverordnetenversammlung am 4. November 2019 beschlossenen vorbereitenden Untersuchungen nach Paragraph 141 Baugesetzbuch.

„Wir führen eine ganzheitliche und langfristige Gesamtbetrachtung durch, die, sofern sie in einer baulichen Entwicklung von Teilbereichen mündet, selbstverständlich auf ein Gewerbegebiet der Zukunft abzielt – ein ökologisch orientiertes, ÖPNV-erschlossenes und stark durchgrüntes Quartier mit hoher Freiraumqualität, das nicht nur für die dann ansässigen Firmen attraktiv wäre, sondern auch die Stadtteile in der Nachbarschaft bereichern würde“, betont OB Jochen Partsch.

Konkret wird die von der Wissenschaftsstadt Darmstadt beauftragte Projektsteuerung NH ProjektStadt die bestehende Bebauung erfassen. Kürzlich wurde ein weiteres Fachbüro beauftragt, das ebenfalls seit Mitte Mai 2021 verschiedene Untersuchungen zu Biotoptypen, Bäumen, Artenschutz, Landschaftsbild, Nahehrholungsfunktion, Boden, Wasser, Klima und Emissionen vor Ort durchführt. Die Beauftragten werden dazu im Untersuchungsgebiet und seiner Umgebung unterwegs sein, sich bei den Begehungen allerdings lediglich auf öffentlichen Flächen bewegen. Für den Fall, dass seitens der Fachbüros eine Begehung von einzelnen privaten Grundstücken erforderlich werden sollte, werden die Eigentümer*innen bzw. Nutzer*innen rechtzeitig angesprochen und selbstverständlich über die Sachverhalte informiert werden.

Weitere Informationen zu den vorbereitenden Untersuchungen im Gebiet Wixhausen Ost werden demnächst auf der städtischen Webseite nachlesbar sein. Zudem ist noch vor den Sommerferien eine umfassende Informationsveranstaltung für die Eigentümer*innen, die Anwohnerschaft der Grundstücke und für die breite Öffentlichkeit geplant, bei der die Vertreterinnen und Vertreter der Stadt zu den Themen einer möglichen städtebaulichen Entwicklung in Wixhausen Ost mit allen Beteiligten und Interessierten in den Dialog kommen möchten. Dazu wird im Vorfeld separat eingeladen.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , , , ,