Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Krisenstab zur Covid-19-Pandemie: Einsatzbefehl des Landes Hessen zur Einrichtung eines Impfzentrums wird umgesetzt – Darmstadtium wird eingerichtet | DarmstadtNews.de

Krisenstab zur Covid-19-Pandemie: Einsatzbefehl des Landes Hessen zur Einrichtung eines Impfzentrums wird umgesetzt – Darmstadtium wird eingerichtet


25. November 2020 - 16:33 | von | Kategorie: Info |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Nachdem am Montag (23.11.20) der Einsatzbefehl des Landes Hessen zur Errichtung eines Impfzentrums in Darmstadt bis zum 11. Dezember kam, war das zentrale Thema der Sitzung vom Mittwoch (25.11.20) Krisenstabs zur Covid-19-Pandemie die weitere Organisation für die Einrichtung des Zentrums.

„Wir haben viele unterschiedliche Liegenschaften im Stadtgebiet zur Einrichtung des Impfzentrums intensiv geprüft. Wichtige Parameter waren hierbei nicht nur die generelle Verfügbarkeit, die Lage und die Anbindung an den ÖPNV, sondern auch vorhandene Parkplätze, sanitäre Anlagen, Barrierefreiheit und Belüftungssysteme. Letztendlich haben wir uns nun dazu entschieden, das Impfzentrum im Darmstadtium einzurichten. Von allen Möglichkeiten haben wir hier eindeutig die besten Voraussetzungen, um in der Kürze der Zeit ein sehr gut organisiertes und funktionierendes Impfzentrum einzurichten, ohne dabei aber den Normalbetrieb des Kongresszentrums zu gefährden“, begründet Oberbürgermeister Jochen Partsch die Entscheidung.

„Die Einrichtung des Impfzentrums unter Leitung der Feuerwehr läuft sehr gut, sodass wir am 11. Dezember 2020 startbereit sein werden. Damit der Betrieb dann auch reibungslos laufen kann, sind wir auf medizinisches Personal angewiesen. Dafür haben wir eine zentrale Anlaufstelle eingerichtet, bei der sich Freiwillige melden können, die bei der Durchführung der Impfung unterstützen wollen. Ich appelliere also an das medizinische Personal und medizinisch ausgebildete Menschen in unserer Stadt: Helfen Sie uns, der Ausbreitung dieses Virus ein Ende zu setzen“, so Partsch weiter.

Das Impfzentrum soll, so sieht es das Land Hessen vor, an sieben Tagen in der Woche von 7 bis 22 Uhr geöffnet sein. Menschen mit medizinischer Ausbildung, die sich engagieren wollen, können sich telefonisch unter 06151-13 4514 oder per E-Mail an impfzentrum [at] darmstadt [dot] de melden.

Die Krankenhäuser melden folgende Patientenzahlen: Auf Normal- und Intensivstation befinden sich im Klinikum Darmstadt 30 (11), im Elisabethenstift 21 (4) und im Alice-Hospital 10 (0).

Der Rettungsdienst muss zunehmend längere Strecken zurücklegen, um Patientinnen und Patienten unterzubringen, die intensivmedizinisch betreut werden müssen.

Für die Wissenschaftsstadt Darmstadt hat das Gesundheitsamt insgesamt aktuell 1.927 laborbestätigte Covid-19-Fälle registriert. Die Inzidenz liegt damit bei 125. 32 Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben.

Am Freitag (27.11.20) um 10 Uhr wird der Krisenstab erneut tagen und dann auch über die von Bund und Ländern für heute erwarteten Beschlüsse beraten.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , , , , , , , , , ,