Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Rauschgifthandel gestoppt – Zwei Tatverdächtige nach Wohnungsdurchsuchung und Festnahme in Haft | DarmstadtNews.de

Rauschgifthandel gestoppt – Zwei Tatverdächtige nach Wohnungsdurchsuchung und Festnahme in Haft


5. Mai 2020 - 09:48 | von | Kategorie: Polizei |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Im Zuge intensiver Ermittlungen ist es der Staatsanwaltschaft und der Polizei gelungen, einen Rauschgifthandel zu stoppen. Die Durchsuchung einer Darmstädter Wohnung am Samstag (02.05.20) sowie die Festnahme beider Tatverdächtiger basierten auf umfangreichen Ermittlungen im Vorfeld, initiiert von der Polizei in Unterfranken. Hier hatte sich im Rahmen der Festnahme eines 26-Jährigen, nach einer mutmaßlichen Kurierfahrt und der anschließenden Durchsuchung seines Autos die Spur in das südhessische Gebiet ergeben.

Bei den sich unmittelbar anschließenden Folgemaßnahmen und nach Erhalt eines richterlichen Beschlusses stellten die Ermittler dann in der Wohnung der 22 und 29 Jahre alten Darmstädter rund 4730 Gramm Marihuana, 113 Gramm Haschisch, 1056 Gramm Amphetamine, eine hochwertige Armbanduhr sowie einige Tausend Euro Bargeld sicher. Auch stießen die Polizisten neben den Drogen auf Pfefferspray sowie ein Einhand- und ein Cuttermesser. Beide Wohnungsinhaber und zugleich des Drogenhandels dringend Tatverdächtige, verbrachten die Nacht in der Zelle und wurden noch am Sonntag (03.05.20) einem Haftrichter vorgeführt. Dieser schickte beide Beschuldigte in Untersuchungshaft. Derweil dauern die Ermittlungen zu den Hintergründen und weiteren möglichen Mittätern an.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , ,