Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Wissenschaftsstadt Darmstadt und Hessen Mobil stimmen sich in gemeinsamer Runde zu kommenden Verkehrs- und Bauprojekten ab | DarmstadtNews.de

Wissenschaftsstadt Darmstadt und Hessen Mobil stimmen sich in gemeinsamer Runde zu kommenden Verkehrs- und Bauprojekten ab


27. September 2019 - 10:11 | von | Kategorie: Verkehr |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

StraßenbauDie Wissenschaftsstadt Darmstadt und die Straßenbaubehörde Hessen Mobil sind am Mittwoch (25.09.19) zu einer ersten Abstimmungsrunde gemeinsamer Verkehrs- und Bauprojekte im Neuen Rathaus in Darmstadt zusammengekommen. Dabei besprachen Oberbürgermeister Jochen Partsch, der Regionalbevollmächtigte von Hessen Mobil, Andreas Moritz, und der Planungsdezernent von Hessen Mobil, Markus Schmitt, gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der Verwaltung das weitere Vorgehen zu den Themen Notinstandsetzung und Bauwerksinstandsetzung Trogbauwerk an der B26, Sanierung Nieder-Ramstädter Straße, Sanierung Lohbergtunnel und der Verlängerung und Anbindung der Cooperstraße an die B 3 zur Erschließung der Lincoln-Siedlung. Die Gespräche sollen nun regelmäßig halbjährlich fortgesetzt werden.

„Mit Blick auf die großen verkehrlichen Herausforderungen der kommenden Jahre ist eine gezieltere Koordinierung gemeinsamer Verkehrs- und Bauprojekte zwischen Stadt und Hessen Mobil unbedingt notwendig, um die Belastung für die Verkehrsteilnehmer in und um die Wissenschaftsstadt Darmstadt so gering wie möglich zu halten“, erklärte Oberbürgermeister Jochen Partsch. „Dies wird selbstverständlich von beiden Seiten so gesehen. Deshalb bin ich sehr froh, dass wir uns nun in einer guten Atmosphäre getroffen haben, um uns bei konstruktiven Gesprächen zu den gemeinsamen Projekten enger abzustimmen und gute Lösungen für die bestehenden komplexen Verkehrsfragen zu eruieren und umzusetzen.“

Das bestätigte auch Andreas Moritz von Hessen Mobil: „Wir sind einen großen Schritt zu einer vertrauensvollen, für die Region sehr wichtigen Zusammenarbeit bei der zeitlichen Koordination der dringend notwendigen Bauprojekte an der Verkehrsinfrastruktur vorangekommen. Der vereinbarte regelmäßige Austausch schafft eine gute Planungsgrundlage für Stadt und Land.“

Erstes Ergebnis der Gespräche sind nun die abgestimmten Zeithorizonte für die einzelnen Bauvorhaben. So einigten sich die Beteiligten etwa darauf, die Notinstandsetzung Trogbauwerk B26 mit einer halbseitigen Sperrung mit Einbahnregelung in den Sommerferien 2020 durchzuführen. Die Ertüchtigung der umfangreichen Trog-Bauwerksinstandsetzung wird danach frühestens im Frühjahr 2023 gestartet, in jeden Fall nach der Sanierung Nieder-Ramstädter Straße. Die von Hessen Mobil durchzuführende Sanierung der Betriebstechnik im Lohbergtunnel auf der B426 soll parallel zur Sanierung der Nieder-Ramstädter Straße in den Sommerferien 2022 erfolgen.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , , ,