Abriss des alten Nordbads


24. April 2018 - 14:25 | von | Kategorie: Lokal | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Nun wird es für jedermann sichtbar: Darmstadt bekommt ein neues Nordbad. Nachdem beim Altbau vor kurzem die Schadstoffsanierung des Daches und die Entkernung im Inneren abgeschlossen worden waren, sind nunmehr die Bagger dabei, die Hallenkonstruktion niederzulegen. „Das Nordbad gehört zu den wichtigsten Projekten, die wir aktuell in der Wissenschaftsstadt Darmstadt umsetzen – als Bestandteil der städtischen Infrastruktur. Wir gewährleisten damit, dass eine der zentralen Sport- und Freizeiteinrichtungen effizient modernisiert wird“, betonte Oberbürgermeister Jochen Partsch. „Der eigentliche Abbruch des Gebäudes läuft. Für die Bürgerinnen und Bürger ist dies das Signal, dass es mit der Gesamtmaßnahme losgeht“, ergänzte Bürgermeister Rafael Reißer.

Für den Abriss des alten, 1971 errichteten Hallenbads sind vier Wochen veranschlagt. Die Kosten des Abbruchs betragen rund 700 000 Euro. Die Arbeiten wurden so geplant, dass mit Beginn der Sommersaison die Abbrucharbeiten weitestgehend abgeschlossen sind. Den Bürgern und Bürgerinnen soll so ein unbeschwerter Besuch des benachbarten DSW-Freibads ermöglicht werden. Die Sommersaison beginnt dort planmäßig am Montag, 21. Mai 2018, nachdem die dort für den Winterbetrieb installierte Traglufthalle abgebaut worden ist. Der Zugang zum Freibad ist – wie bisher– über das DSW-Gebäude möglich. Die Nordbad-Baustelle bleibt während der kompletten Baumaßnahme eingezäunt. Die Liegewiese steht den Besuchern des Freibads zur Verfügung.

Das Neubauprojekt befindet sich derzeit in der Genehmigungsphase. Mit der Erteilung der Baugenehmigung wird für das dritte Quartal 2018 gerechnet. Der Beginn der Erdbauarbeiten ist nach Abschluss der Sommersaison im Oktober vorgesehen. Die Fertigstellung des Hallenbads wird für das dritte Quartal 2020 angepeilt, die Eröffnung für das vierte Quartal 2020. Es folgen der Abriss des DSW-Gebäudes im vierten Quartal 2020, der Baubeginn des neuen Freibadgebäudes im ersten Quartal 2021 und die Fertigstellung des Freibads im ersten Quartal 2022.

Das Nordbad wird als kombiniertes Hallen- und Freibad betrieben. Als modernes Sport- und Bewegungsbad soll es rund 400 000 Besucher pro Jahr anlocken. Der Eigenbetrieb Bäder ist derzeit beauftragt, ein Konzept für das neue Bad zu erstellen, das den vielfältigen Nutzungsinteressen gerecht wird. Oberbürgermeister Partsch: „Wir sichern und erneuern hier einen Ort des Sports und der Erholung – aber auch der Begegnung und der Integration.“

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,