Bürgerstiftung sucht Paten


25. Oktober 2012 - 07:07 | von | Kategorie: Soziales | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Bürgerstiftung DarmstadtLokale Projekte fördern, das ist das Ziel der Darmstädter Bürgerstiftung. Wer sie dabei finanziell unterstützen möchte, kann jetzt eine Patenschaft für die Bürgerstiftung übernehmen. „Pate werden können sowohl Einzelpersonen, Familien oder Gruppen als auch Unternehmen. So kann zum Beispiel eine Praxis oder Kanzlei unsere Stiftung schon ab 100 Euro pro Jahr finanziell fördern“, erklärt Dagmar Rechenbach, Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung. „Die Erfahrung zeigt, dass sich viele Menschen bürgerschaftlich engagieren möchten, gleichzeitig aber Wert darauf legen, dass das Engagement in regionale Projekte fließt. Diesen Wunsch greifen wir mit den Patenschaftsangeboten auf.“

Kindervorlesungen über Wissenschaft und Technik
So organisiert die Bürgerstiftung zum Beispiel regelmäßig Kindervorlesungen, um damit schon bei Grundschulkindern ein Interesse für Wissenschaft, Natur und Technik zu wecken. Mit dem Bücherkoffer für Darmstädter Grundschüler regt die Bürgerstiftung Drittklässler zum Lesen an. Außerdem wurde der Verein für krebskranke und chronisch kranke Kinder Darmstadt e.V. dabei unterstützt, seine neuen Vereinsräume behinderten‐ und kindgerecht mit speziellen Geräten und Spielzeug auszustatten. Und dem Elisabethen‐Hospiz ermöglichte die Bürgerstiftung die Anschaffung von Sofas, Sesseln und Fernseher, um im Wohn‐ und Essbereich eine möglichst angenehme Atmosphäre für die Patienten und ihre Angehörigen zu schaffen.

Stiftung informiert regelmäßig über Projekte
„Wir finanzieren uns ausschließlich aus Spenden und Zustiftungen“, führt Gerd Wieber, Geschäftsführer der Bürgerstiftung, aus. „Deshalb freuen wir uns über jede neue Patin und jeden neuen Paten. Wie viel Geld gespendet wird, kann dabei natürlich jeder frei entscheiden.“ Die Patenschaften sind eingeteilt in vier Kategorien: Platin für eine Jahresspende ab 3.000 Euro, Gold ab 1.000 Euro, Silber ab 500 Euro und Bronze ab 100 Euro. Jeder Pate erhält als Dankeschön für sein Engagement eine Urkunde – auf Wunsch nennt ihn die Bürgerstiftung zudem auf ihrer Website. Zur Vorlage beim Finanzamt erhalten Paten eine Spendenbescheinigung. „Wer unsere Stiftung finanziell unterstützt, den halten wir außerdem natürlich auf dem Laufenden darüber, welche Projekte wir mit seiner Hilfe fördern“, so Wieber weiter. Als erste Paten konnten Carla und Dr. Hans‐Rolf Ropertz gewonnen werden. „Die Bürgerstiftung fördert und initiiert wichtige Projekte in Darmstadt und leistet dabei tolle Arbeit. Wir freuen uns daher sehr, dass wir diese Arbeit durch die Patenschaft unterstützen können“, so Carla Ropertz. Weitere Paten der „ersten Stunde“ sind z.B. die Agentur Profilwerkstatt und Dr. Günter Wickop von der Darmstädter Einhorn‐ Apotheke.

Die Bürgerstiftung Darmstadt hat es sich zum Ziel gemacht, lokale Projekte anzustoßen und zu fördern, wobei das Thema Bildung im Vordergrund steht. Die Stiftung finanziert sich durch regelmäßige Spenden und Zustiftungen. Weitere Informationen zu Patenschaften und Projekten gibt die Bürgerstiftung auf ihrer Website www.buergerstiftung‐darmstadt.de.

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , ,




Kommentar verfassen