Ammoniumpersulfat in Firmenlager ausgetreten


4. Mai 2012 - 13:56 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

FeuerwehrIn einem Lager einer Firma in der Berliner Allee in Darmstadt ist am Freitagmorgen (04.05.2012) gegen 9.25 Uhr der Austritt von Ammoniumpersulfat aus einem fünfzig Kilogramm fassenden Behälter gemeldet worden. Feuerwehr und Polizei trafen unmittelbar alle erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen. Der ausgetretene Ammoniumpersulfat-Staub gelangte nicht in die Umwelt. Zwanzig Firmenmitarbeiter wurden rein vorsorglich in Darmstädter Kliniken gebracht. Der Umweltschutzzug der Berufsfeuerwehr Darmstadt war zur Sicherung des Behälters mit Atemschutzgeräten im Einsatz und führte Messungen der Luft durch. Warum der Stoff austreten konnte, ist derzeit noch nicht bekannt. Die Abteilung Arbeitsschutz des Regierungspräsidiums Darmstadt und das Umweltschutzkommissariat der Polizei ermitteln.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , ,




Kommentar verfassen