Verkehrsentwicklungsplanung der Wissenschaftsstadt Darmstadt wird fortgeschrieben


10. Juli 2009 - 12:16 | von | Kategorie: Verkehr | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Der seit 2006 gültige Verkehrsentwicklungsplan der Stadt Darmstadt wird fortgeschrieben und aktualisiert. Zum Auftakt der Fortschreibung trafen sich im Forum Verkehrsentwicklungsplanung Darmstadt rund dreißig Gruppierungen und Interessenvertretungen zu einem Fazit des Erreichten und nahmen – zusammen mit der Politik und der Fachverwaltung – Ausblick auf die Zukunft.
„Demnach liegen die Herausforderungen für die Zukunft dabei in der Berücksichtigung der demografischen Entwicklung, der Integration von Umwelt- und Klimagesichtspunkten sowie in einer gemeinsamen Planung mit dem Umland. In einem ersten Schritt wird nun untersucht, wie wirksam die unterschiedlichen verkehrlichen Maßnahmen, die in Öffentlichkeit und Fachwelt immer wieder diskutiert werden, tatsächlich sind“, erläuterten Darmstadts Planungs- und Verkehrsdezernent, Stadtrat Dieter Wenzel und sein für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) verantwortliche Magistratskollege, Stadtrat Klaus Feuchtinger am Freitag (10.07.09).„Im Februar 2006 wurde der Verkehrsentwicklungsplan (VEP) der Stadt Darmstadt von der Stadtverordnetenversammlung verabschiedet. Neben Maßnahmen zur Gestaltung des Verkehrssystems bis 2015 enthält er auch die Empfehlung, in regelmäßigen Abständen die Umsetzung der Maßnahmen zu prüfen (Evaluierung). Dabei sollten auch die Gruppierungen und Institutionen informiert und eingebunden werden, die im „Forum Verkehrsentwicklungsplanung Darmstadt“ an der Erstellung des VEP beteiligt waren – eine Fortsetzung des bisherigen erfolgreichen Kommunikationsprozesses über Verkehr in Darmstadt“, so Wenzel und Feuchtinger.

Bereits im Frühjahr gab es unter fachlicher Leitung der Verkehrsplanerin Gisela Stete (Büro StetePlanung, Darmstadt) moderiert von Markus Hirth (Büro projekt stadt, Darmstadt) die 1. Forumssitzung zur Evaluierung des Verkehrsentwicklungsplans.

Seit der Verabschiedung des VEP haben sich wesentliche Rahmenbedingungen verändert, die eine Anpassung der beschlossenen Konzepte und Maßnahmen nahe legen.

Das Forum arbeitete in den angesetzten vier Stunden konstruktiv, intensiv und sachlich. Dies ist umso mehr hervorzuheben weil es, so Stadtrat Dieter Wenzel, durchaus auch emotional besetzte Themen wie etwa die Nord-Ost-Umgehung gibt.

Von den Teilnehmern wurde die Wichtigkeit einer Fortschreibung der Verkehrsentwicklungsplanung unterstrichen.
Viele Teilnehmenden sahen deutliche Erfolge und Fortschritte bei der Umsetzung des VEP, nahezu einhellig wurden Verbesserungen im Angebot des Öffentlichen Nahverkehrs gelobt, freute sich ÖPNV-Dezernent Klaus Feuchtinger. Aber auch vielfältige Umsetzungsdefizite und Überarbeitungsbedarfe wurden benannt. Exemplarische Kritikpunkte waren mangelnde Ressourcen (Geld und Personal) für die Umsetzung von Verkehrsprojekten, die lange Umsetzungsdauer der vielen VEP-Projekte, explodierende Kosten bei einzelnen Projekten, zu geringe Fortschritte im Rad- und Fußverkehr sowie eine unzureichende Zusammenarbeit, bessere Einbindung der Region in Fragen des Verkehrs.

Im weiteren Verlauf des Forums wurde von der Stadt das geplante weitere Vorgehen für eine Weiterentwicklung des Verkehrsentwicklungsplans vorgestellt. Grundlage bildet hierbei ein „Maßnahmen-Screening“, das die Wirkungen unterschiedlicher Strategien und Handlungsansätze auf Mobilität, Umwelt und Wirtschaftlichkeit darstellen und einen Vergleich der Größenordnungen ihrer Kosten und Aufwände sowie ihrer Nutzen ermöglichen soll.
Die Ergebnisse dieses Maßnahmen-Screenings werden dem Forum im Herbst 2009 vorgestellt. Unter Berücksichtigung von veränderten externen „Zwängen“ (wie etwa Ressourcen) wird anschließend ein ganzheitliches Verkehrsentwicklungsprogramm erarbeitet, das auch Klimaschutzprogramme, Lärmminderungspläne und Luftqualitätspläne integriert (VEP-Forum Frühjahr 2010).

Quelle: Stadt Darmstadt – Pressestelle – Pressedienst

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , ,




Kommentar verfassen