Ausstellung: Räuchermännchen aus dem Erzgebirge


13. Dezember 2008 - 14:52 | von | Kategorie: Ausstellung, Tipp | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Der Räuchermann, erzgebirgisch Raachermannel, ist eine Erfindung der Spielzeugmacher aus dem Erzgebirge, zum Abbrennen von Räucherkegeln. Der Räuchermann wurde um das Jahr 1820 erstmals erwähnt und ist heute ein fester Bestandteil in der Weihnachtszeit. Über 450 der lustigen Gesellen sind bis 11. Janaur 2009 im Dreieich-Museum versammelt.

Öffnungszeiten: Dienstags bis freitags: von 9-12:30 und 14-18 Uhr, samstags von 14-18 Uhr und sonntags von 10:30-18 Uhr. Der Eintritt beträgt für Erwachsene 1,- Euro und für Kinder 0,50 Euro.

Dreieich-Museum An der Burg Hayn
Fahrgasse 52
63303 Dreieich
Telefon: 06103 84914

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , ,




Kommentar verfassen