Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Hitze und Trockenheit setzen Stadtgrün und Stadtbäumen zu | DarmstadtNews.de

Hitze und Trockenheit setzen Stadtgrün und Stadtbäumen zu


20. Juli 2022 - 22:06 | von | Kategorie: Umwelt |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

BäumeDie anhaltende Hitze und Trockenheit setzt auch der städtischen Vegetation, darunter vor allem den Bäumen in der Wissenschaftsstadt Darmstadt, stark zu. Der städtische Baumbestand umfasst rund 39.000 Bäume in Grünanlagen, Parks, Schulen, Kindergärten und entlang von Straßen. Die Wissenschaftsstadt Darmstadt ruft daher die Bürgerinnen und Bürger dazu auf, die städtischen Beschäftigten bei der Bewässerung zu unterstützen.

„Die Stadtbäume geraten aufgrund der geringen Niederschläge zunehmend in Trockenstress. Einzelner Starkregen nutzt wenig, da die in kurzer Zeit fallenden Wassermengen meist an der Oberfläche bleiben und in die Kanalisation fließen. Meteorologisch ist momentan nicht absehbar, wie lange die Trockenheit noch anhalten wird. Eins steht aber schon fest: Die Bäume brauchen unbedingt Wasser. Wir danken allen Bürgerinnen und Bürgern, die bei der Bewässerung der Stadtbäume bereits helfen. Wenn weitere Bürgerinnen und Bürger dies auch tun, wäre dies eine wertvolle Unterstützung“, so Grünflächendezernent Michael Kolmer.

Grundsätzlich kommt jeder Tropfen Wasser den Bäumen zugute. Indem große Mengen Wasser auf einmal gegeben werden, wird sichergestellt, dass das Gießwasser auch die Baumwurzeln in tieferen Erdschichten erreicht. Für die Bewässerung ist nur sauberes und unbelastetes Trink- oder Regenwasser geeignet. „Verwenden Sie bitte kein verunreinigtes Brauch- oder Poolwasser“, so Kolmer.

Bäume unter Trockenstress erkennt man an eingerollten und vergilbten Blättern. Hält der Trockenstress weiter an, werden die Blätter abgeworfen. Die beste Zeit zum Gießen ist in den frühen Morgenstunden, weil dann der in der Nacht abgekühlte Boden Feuchtigkeit am besten absorbiert. Alternativ kann in den späten Abendstunden gegossen werden, wenn die Sonneneinstrahlung und die damit verbundene Wasserverdunstung wieder nachgelassen hat.

Das städtische Grünflächenamt lässt aktuell die Bäume, die Wasser besonders dringend benötigen, bewässern. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Jungbäumen, die das Wasser brauchen, um anzuwachsen und ein Wurzelwerk auszubilden, das die Bäume später in die Lage versetzt, sich selbst mit Wasser aus dem Untergrund zu versorgen.

Der städtische Eigenbetrieb für kommunale Aufgaben und Dienstleistungen versorgt im Auftrag des Grünflächenamtes bereits seit Mitte April 2022 Jungbäume mit Wasser. So werden dieses Jahr etwa 1.700, im Stadtgebiet verteilt stehende Bäume intensiv bewässert.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: ,