Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Mobiles Impfen in Weiterstadt bei SEAT – Keine Terminanmeldung benötigt | DarmstadtNews.de

Mobiles Impfen in Weiterstadt bei SEAT – Keine Terminanmeldung benötigt


28. Februar 2022 - 16:12 | von | Kategorie: Info |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Das Impfteam des gemeinsamen Gesundheitsamts der Wissenschaftsstadt Darmstadt und des Landkreises Darmstadt-Dieburg impft am Freitag, 4. März 2022, von 13 bis 18 Uhr bei SEAT in Weiterstadt, Max-Planck-Straße 3 – 5.

Bei der mobilen Impfaktion werden Erst-, Zweit- und Booster-Impfungen für Personen ab 12 Jahren angeboten. Booster-Impfungen sind frühestens 3 Monate nach Vollendung der Impfserie möglich. Ebenso möglich sind zweite Auffrischimpfungen für die in der STIKO genannten Personengruppen. Zu beachten sind hier die jeweils unterschiedlichen Mindestabstände zur ersten Auffrischimpfung. Geimpft wird ausschließlich nach STIKO-Empfehlung. Die aktuell gültigen STIKO-Empfehlungen gibt es auf den Seiten des Robert Koch-Instituts.

Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 15 Jahren können im Beisein von einem Erziehungsberechtigten geimpft werden. Jugendliche ab 16 Jahren können auch ohne Begleitung und Einwilligung der Eltern geimpft werden, wenn ein individuelles ärztliches Aufklärungsgespräch stattgefunden hat und die aufklärende Ärztin oder der aufklärende Arzt sich sicher ist, dass die aufgeklärte Person den Inhalt der Aufklärung verstanden hat und reflektieren kann. Impfungen für Kinder unter 12 Jahren werden nicht angeboten.

  • Zur Impfung werden folgende Unterlagen benötigt:
  • Lichtbildausweis, aus dem Alter, Wohnort oder gewöhnlicher Aufenthaltsort hervorgehen
  • Impfpass (wenn vorhanden)
  • Krankenversicherungskarte (wenn vorhanden), dient der schnelleren Bearbeitung
  • Genesenennachweis oder PCR-Testergebnis bei Genesenenimpfung
  • Gegebenenfalls einen Nachweis wenn Auffrischungsimpfung aufgrund von Immun-Defizienz erfolgen soll
  • Für die speziellen Berufsgruppen, für die laut STIKO eine zweite Auffrischimpfung empfohlen wird, ist ein Dienstausweis oder eine Arbeitgeberbescheinigung mitzubringen
  • den ausgefüllten Einwilligungsbogen

Quelle Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , ,