Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Ob Krimi oder Abenteuer: Bücherkoffer bieten vielseitigen Lesespaß | DarmstadtNews.de

Ob Krimi oder Abenteuer: Bücherkoffer bieten vielseitigen Lesespaß


5. Oktober 2021 - 07:29 | von | Kategorie: Jugend, Soziales |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Mit Beginn des neuen Schuljahres machen sich die elf Bücherkoffer der Bürgerstiftung Darmstadt erneut auf ihren Weg in die örtlichen Grund‐ und Förderschulen. Darin befinden sich jeweils rund 60 Bücher, die sich jede dritte Klasse für vier Wochen ausleihen kann. „Die Bücherkoffer sind voll mit witzigen, mutigen, spannenden und informativen Geschichten, die von Detektivarbeit über Freundschaft bis zur Zauberei reichen. Dank dieser Mischung kann jedes Kind ein passendes Buch für sich finden und damit die Freude am Lesen entdecken“, erklärt Dr. Markus Hoschek, Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung Darmstadt, die das Bildungsprojekt 2011 initiiert hat. Das Angebot berücksichtigt neben den verschiedenen Interessen auch die unterschiedlichen Lesekompetenzen der Schülerinnen und Schüler: Die Koffer enthalten sowohl Werke mit anspruchsvolleren Texten für geübte Leserinnen und Leser, als auch kreativ illustrierte Bücher in einfacher Sprache. Einige Titel erzählen ihre Geschichten zudem in mehreren Sprachen – etwa auf Deutsch und Arabisch. Darüber hinaus gibt es speziell auf die Anforderungen der Förderschulen zugeschnittene Bücherkoffer. Die Bürgerstiftung Darmstadt arbeitet hierbei eng mit der Buchhandlung Lesezeichen im Martinsviertel, dem Bessunger Buchladen, der Buchhandlung am Markt, der Arheilger Bücherstube und dem Georg‐Büchner‐Buchladen zusammen, die die Bücherkoffer ausstatten. Am 01. Oktober 2021 haben die Beteiligten die aktuellen Bücherkoffer bei einem Pressetermin vorgestellt.

Zugang zu Literatur fördern
Dass das Projekt bei den Kindern gut ankommt, weiß Britta Karadzole, Inhaberin der Buchhandlung Lesezeichen im Martinsviertel. „Vor dem Ausbruch der Covid‐19‐Pandemie haben die dritten Klassen ihre Bücherkoffer direkt bei uns abgeholt und wir konnten vielen Kindern ihre Vorfreude anmerken. Und wenn wir sie bei der Rückgabe nach ihren Lieblingsbüchern gefragt haben, hat sich gezeigt, dass aus so manchem Lesemuffel ein Bücherwurm geworden ist“, sagt die Buchhändlerin. Sie bedauert, dass die Besuche der Klassen pandemiebedingt zurzeit noch ausfallen müssen. Seit dem vergangenen Jahr überreichen die Buchhandlungen die Koffer direkt an die Lehrkräfte. „Wir freuen uns schon auf die nächsten Klassen, die den Bücherkoffer im Lesezeichen abholen können.“

Die Christian‐Morgenstern‐Schule nimmt mit ihren dritten Klassen bereits seit vielen Jahren am Projekt Bücherkoffer teil. „Es ist schön zu sehen, wie dieses Projekt die Leselust meiner Schülerinnen und Schüler auf spielerische Weise weckt und mit den zweisprachigen Büchern auch Kinder anspricht, die erst kurz in Deutschland sind. Häufig lesen diese die Geschichten gemeinsam mit ihren Eltern und/oder Geschwistern, wodurch die gesamte Familie Sprachbarrieren abbauen kann“, erklärt Martina Loos, Lehrerin an der Christian‐Morgenstern‐Schule.

Zum Abschluss eines Schuljahres übergibt die Bürgerstiftung Darmstadt die Koffer den Schulbibliotheken. „Wir stärken damit bewusst den Zugang zu moderner Kinderliteratur für alle Grundschulkinder, weil wir möchten, dass diese ihrem Leseinteresse auch über das Projektende hinaus nachgehen können“, erklärt Dr. Markus Hoschek.

Die Darmstädter Bürgerstiftung hat es sich zum Ziel gemacht, Darmstädter Projekte anzustoßen und zu fördern, wobei das Thema Bildung klar im Vordergrund steht. Die Initiative finanziert sich durch regelmäßige Spenden und Zustiftungen. Alle Informationen zur Bürgerstiftung finden Sie auf www.buergerstiftung‐darmstadt.de.

Quelle & Bild: Bürgerstiftung Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , ,