Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Aufwertung für Straßenzug und Quartier: Umgestaltung der Freifläche im Zwickel von Heinrichwingertsweg und Lossenweg | DarmstadtNews.de

Aufwertung für Straßenzug und Quartier: Umgestaltung der Freifläche im Zwickel von Heinrichwingertsweg und Lossenweg


10. März 2021 - 11:14 | von | Kategorie: Lokal, Umwelt |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Die Umgestaltung der Verkehrsinsel am Heinrichwingertsweg hat begonnen und wird zügig umgesetzt.

„Ich freue mich sehr, dass es gelungen ist, an der Stelle einer ungenutzten Verkehrsfläche nun eine ökologische, ansprechende Blühfläche zu errichten. Das war auch ein vielfacher Wunsch aus der Bevölkerung und Anregung zahlreicher Anwohnender, die wir gerne umsetzen“, so Umweltdezernentin Barbara Akdeniz.

Die Planung sieht vor, dass ein neu entstehendes Pflanzbeet durch Muschelkalkblöcke deutlich aus dem Straßenraum herausgehoben wird. Heimische Gehölze wie Sanddorn und Hecht-Rose werden ebenso in den offenen Boden gepflanzt wie heimische Stauden und Gräser.
Als naturnahes Gestaltungselement werden weiterhin drei Eichenstämme als vertikale Biotopstruktur für Holzbienen, Wespen und weitere Insekten im Beet eingebracht. Der Rand zwischen der Asphaltfläche und der Natursteinmauer wird bewusst offen gelassen, um Spontanvegetation zuzulassen.
„Die ungenutzte Verkehrsfläche am Heinrichwingertsweg wird durch die Neugestaltung ein markanter, optisch ansprechender Ort und eine Aufwertung für das Viertel sein. Das Interesse der Anwohnerinnen und Anwohner an der Umgestaltung war groß und ihren Vorschlag, auch  Sitzmöglichkeiten anzubieten, haben wir gerne aufgenommen. Sie werden in Form von Holzauflagen auf den Muschelkalkblöcken ebenfalls umgesetzt. Eine naturnahe, biodiverse Gestaltung der Fläche, die mit den Jahren wechselnde Blühaspekte hervorbringen wird, kann auch Bürgerinnen und Bürger bei der eigenen Gartengestaltung inspirieren und leistet einen Beitrag zur Stadtnatur“, so Stadträtin Akdeniz abschließend.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: ,