Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. "Deutsch lernen in Darmstadt": Fachstelle Deutschförderung hat ihre Broschüre mit Online-Tipps erweitert | DarmstadtNews.de

„Deutsch lernen in Darmstadt“: Fachstelle Deutschförderung hat ihre Broschüre mit Online-Tipps erweitert


11. Februar 2021 - 10:54 | von | Kategorie: Soziales |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Die Fachstelle Deutschförderung gibt mit ihrer neuen Broschüre einen aktualisierten Überblick über Möglichkeiten zum Deutschlernen in Darmstadt. Denn die Pandemie stellt auch Deutschlernende und ihre meist ehrenamtlichen Unterstützer*innen vor große Herausforderungen. Viele Sprachförderangebote können wegen der Kontaktbeschränkungen nicht oder nur mit Einschränkungen stattfinden. Manche Angebote sind ausgesetzt oder abgesagt. Die Suche nach passenden Deutschlern-Angeboten gestaltet sich daher deutlich schwieriger.

Aber es gibt auch sehr positive Entwicklungen: So gibt es mittlerweile neue digitale Formate, die keine Gruppenpräsenz erfordern und die online besucht werden können.

„Die Sprache ist eine Schlüsselkompetenz zur gesellschaftlichen Integration“, so Sozialdezernentin Barbara Akdeniz. „Wir wollen Darmstädter Bürgerinnen und Bürger dabei unterstützen, weiterhin Zugang zu kostenlosen, offenen Sprachkursen und Sprachtreffs zu erhalten.“
Die Wissenschaftsstadt Darmstadt fördert die handliche, neu aufgelegte Broschüre „Deutsch lernen in Darmstadt“, die eine Übersicht über diese Angebote bietet.

Die Fachstelle Deutschförderung – ebenfalls durch die Wissenschaftsstadt Darmstadt gefördert – hat die einzelnen Sprachkursangebote um Hinweise zu den derzeitig geltenden Einschränkungen während der Corona-Pandemie ergänzt. „Es ist jetzt vermerkt, ob die Kurse stattfinden – oder wann mit einer Wiederaufnahme gerechnet werden kann“, so Bernhard Unterholzner von der Fachstelle Deutschförderung. „Wir hoffen, mit unserer Broschüre einige Möglichkeiten aufzeigen zu können, wie man trotz Corona-Pandemie weiter Deutsch lernen kann.“

Daher wird im zweiten Teil der Broschüre auf geeignete Apps und Online-Materialien verwiesen, mit denen von zu Hause gelernt werden kann. „Digitales Lernen ist für viele Deutschlernende längst kein Neuland mehr und wird auch nach der Pandemie weiter an Bedeutung gewinnen“, so Unterholzner. Die Auswahl für unterschiedliche Zielgruppen und Bedürfnisse konzentriert sich auf kostenfreie Apps und Online-Angebote von anerkannten Anbietenden. Damit soll einerseits eine möglichst hohe Qualität, andererseits ein möglichst niederschwelliger Zugang geboten werden.

Wer an dieser Broschüre interessiert ist oder auch Beratung für ein passendes Angebot sucht, kann sich direkt an die Fachstelle Deutschförderung wenden:

Fachstelle Deutschförderung
Netzwerk Rope e.V.
Postfach 110743
64222 Darmstadt

oder direkt per E-Mail: unterholzner [at] network-rope [dot] org

Die Broschüre liegt im Bürgerberatungs- und Informationszentrum (BIZ) im Neuen Rathaus (Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 15 Uhr) aus und kann auch digital abgerufen werden auf: www.deutsch-in-darmstadt.de.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , ,