Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Darmstadt-Abo: Unterstützungsaktion für Darmstädter Künstler in Corona-Zeiten | DarmstadtNews.de

Darmstadt-Abo: Unterstützungsaktion für Darmstädter Künstler in Corona-Zeiten


27. November 2020 - 06:25 | von | Kategorie: Kultur |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Der Kultur-Lieferdienst Darmstadt-Abo startet eine Unterstützungsaktion für Darmstädter Kulturschaffende und Künstler: Die Hälfte aller neuen Umsätze in den nächsten Monaten werden als Corona-Hilfe an lokale Künstler weitergegeben. Künstler und Kulturschaffende können sich ab sofort für die Unterstützung bewerben. Auch Spenden sind willkommen.

Darmstadt-Abo wurde vor fünfeinhalb Jahren gegründet, um die vielfältige Kultur- und Kunstszene in Darmstadt zu bewerben. Seitdem verteilt der Dienst Kultur-Zeitschriften und -Programme in Darmstadt und im Umland. Rückwirkend zum 1. November 2020 will der Betreiber Carsten Buchholz nun 50% aller Umsätze des in Bessungen sitzenden Dienstes für Künstler und Kulturschaffende abgeben. Der nebenberuflich betriebene Dienst wird für die Dauer der Aktion keine Gewinne machen.

“Ich weiß, dass der erneute Lockdown die Darmstädter Kulturschaffenden nach einem harten Jahr bis ins Mark trifft. Ich will aber nach der Corona-Krise nicht ohne Kulturszene dastehen. Deshalb möchte ich einen kleinen Beitrag zu ihrer Rettung leisten.” teilte Darmstadt-Abo Gründer Carsten Buchholz mit.

Künstler und Kulturschaffende sind aufgerufen, sich jetzt über die Web-Seite von Darmstadt-Abo (www.darmstadt-abo.de) oder über die E-Mail Adresse corona-aktion [at] darmstadt-abo [dot] de zu bewerben.

“Ich will keine großen Hoffnungen wecken,” dämpft Carsten Buchholz die Erwartungen: “Unser Beitrag wird nur ein Tropfen auf den heißen Stein sein. Aber wir hoffen, dass sich auch andere Darmstädter Unternehmen zu ähnlichen Aktionen anregen lassen.” Auch für Unternehmens-übergreifende Kooperationen sei er offen.

Die Dauer der Aktion wird sich an der Entwicklung der Corona-Lage orientieren – aber mindestens bis Ende des Jahres andauern. Darmstädter, die kein Abo abschließen, aber trotzdem helfen wollen, können auch einfach Spenden.

Alle Infos zur Teilnahme finden sich auf der Internet-Seite von Darmstadt Abo. Beiträge können per Überweisung, Paypal und mit Bitcoin geleistet werden.

Über Darmstadt Abo:

Darmstadt-Abo ist eine lokale Plattform für Business-to-the-home. Das Kerngeschäft liegt im Verteilen von (Veranstaltungs-)Programmen und Zeitschriften zu lokaler Kunst- und Kulturthemen. Darüber hinaus bietet das Unternehmen Stamm- und Geschäftskunden weitere regelmäßig Lieferdienste an.

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , ,