Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Krisenstab zur Covid-19-Pandemie: Kein weiterer Anstieg der Inzidenz in der Wissenschaftsstadt Darmstadt | DarmstadtNews.de

Krisenstab zur Covid-19-Pandemie: Kein weiterer Anstieg der Inzidenz in der Wissenschaftsstadt Darmstadt


30. Oktober 2020 - 12:30 | von | Kategorie: Info |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

CoronavirusDie Inzidenz in der Wissenschaftsstadt Darmstadt bleibt weiter auf hohem Niveau, doch zumindest ist am Freitag (30.10.20) kein weiterer Anstieg zu verzeichnen. Wie das Gesundheitsamt mitteilt, wurden am 30. Oktober 2020 32 neue Fälle gemeldet. Die Inzidenz sinkt damit leicht auf 133,8. Leider gibt es einen weiteren Todesfall zu vermelden. Bereits am vergangenen Wochenende verstarb leider eine 77-jährige Frau mit Vorerkrankungen im Elisabethenstift.

Oberbürgermeister Jochen Partsch zur Situation vor dem Wochenende: „Ab Montag (02.11.20) gelten neue, von Bund und Ländern für ganz Deutschland erlassene Einschränkungen, mit deren Hilfe die dramatische Dynamik des Infektionsgeschehens ausgebremst werden soll. Die Einschnitte für uns alle sind hart, es ist eine schwere Zeit, doch müssen wir uns bewusst machen, dass wir uns, wenn wir nichts tun, auf dem Weg zu einer medizinischen Notlage befinden. Ich appelliere daher noch einmal an alle Bürgerinnen und Bürger der Wissenschaftsstadt Darmstadt: Auch wenn die neuen Einschränkungen erst am Montag gelten, die Lage ist ernst. Verhalten Sie sich auch am kommenden Wochenende so, wie wir es alle ab Montag tun müssen. Sie leisten damit einen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie. Sie retten Leben. Lassen Sie uns diesen Weg gemeinsam beschreiten, ich bin mir sicher, er wird zum Erfolg führen. Passen Sie auf sich und die Mitmenschen um Sie herum auf. Gemeinsam werden wir diese schwierige Zeit durchstehen. Und: Bleiben Sie zuversichtlich!“

Die Lage in den Kliniken, vor allem auf den Normalstationen bleibt ernst. Aktuell befinden sich:

  • im Klinikum Darmstadt: 33 an Covid-19 erkrankte Personen auf der Normal-, 9 auf der Intensivstation.
  • im Elisabethenstift: 16 auf Normal-, 0 auf der Intensivstation.
  • im Alice-Hospital: 10 auf Normal-, 1 auf der Intensivstation.

Auch die Rettungsdienste bekommen mittlerweile die gestiegenen Zahlen zu spüren. Die Übergabezeiten von Patienten an die Kliniken verlängern sich.
Vorrausichtlich in der kommenden Woche (KW 45) soll eine von der Verwaltung erarbeitete Teststrategie für die Wissenschaftsstadt Darmstadt zum Umgang mit Schnelltests in Alten-, Pflege-, Behinderten-, Flüchtlings- und Obdachlosenunterkünften vorliegen, so dass der Krisenstab darüber entscheiden kann.

Da vom Land Hessen nun auch eine Allgemeinverfügung zu den Schulen erlassen wurde: Die Maßnahmen decken sich mit denen der Allgemeinverfügung der Stadt, die ab Samstag (31.10.20) gilt. Ab dem 9. November 2020 kommen von Landesseite allerdings weitere Maßnahmen hinzu. -> Hier nachzulesen

Der Krisenstab kommt am Montag (02.11.20) um 10 Uhr zu seiner nächsten Sitzung zusammen.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , , , , , , , ,