Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Kreativ-Challenges in Covid-19-Zeiten gehen weiter | DarmstadtNews.de

Kreativ-Challenges in Covid-19-Zeiten gehen weiter


23. April 2020 - 07:31 | von | Kategorie: Jugend |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

ZeichnenDie zu Beginn der Osterferien gestarteten kreativen Instagram-Wettbewerbe der Kinder- und Jugendförderung im Jugendamt der Wissenschaftsstadt Darmstadt gehen weiter.

„Wir finden es super, wie geduldig und tapfer die Kinder und Jugendlichen in Darmstadt mit der aktuellen Situation umgehen und möchten sie gerne weiterhin dabei unterstützen, ihren Alltag zu gestalten“, sagt Sozialdezernentin Barbara Akdeniz.

Trotz erster Lockerungen wird es noch eine Weile dauern, bis wieder ein gewisses Maß an Normalität eingekehrt ist und die Schülerinnen und Schüler in ihre Schulen zurückkehren können. Da das Zuhausebleiben also immer noch für viele geboten ist, soll dieses Angebot weiterhin etwas Abwechslung in den Alltag von Homeoffice und Homeschooling bringen.

Der erste Wettbewerb richtet sich an Kinder von 6 bis 13 Jahren. An jedem Montag gibt es eine Kreativ-Challenge, bei der drei Worte eingestellt werden, die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben. Die Aufgabe besteht nun darin, ein Bild zu zeichnen, das diese drei Begriffe zusammen in irgendeiner Form abbildet. Auch Collagen können gestaltet, gebastelt oder fotografiert werden.

Der zweite Wettbewerb startet jeden Donnerstag neu und richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene ab 14 Jahren. Sie werden dabei aufgefordert, zu vorgegebenen Hashtags Fotos zu machen und diese einzustellen.

Wie bisher können die Kunstwerke über die E-Mail-Adresse kreativ [at] darmstadt [dot] de eingereicht werden. Sollten Eltern bzw. Erziehungsberechtigte bereits über einen Instagram-Account verfügen, können die Bilder auch über Instagram als Direktnachricht an die Kinder- und Jugendförderung (@kijufoe_darmstadt) gesendet werden.

Aus den eingeschickten oder geposteten Bildern werden jede Woche (montags für die Kinder, donnerstags für die Jugendlichen) die drei besten Bilder ausgesucht. Am Ende des gesamten Wettbewerbs ermittelt eine Jury aus diesen Bildern pro Wettbewerbsreihe das beste Kunstwerk. Die Jury besteht aus Sozialdezernentin Barbara Akdeniz, der Leiterin des Jugendamts, Imke Jung-Kroh, und der Leiterin der Kinder- und Jugendförderung, Kerstin Briese.

Für die Wettbewerbe wird es auch eine Ausstellung sowie eine Preisverleihung durch Sozialdezernentin Barbara Akdeniz geben, wenn öffentliche Veranstaltungen wieder möglich sind.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , , ,