Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. BUND fordert die Rettung des Pfungstädter Moors bis 2023 | DarmstadtNews.de

BUND fordert die Rettung des Pfungstädter Moors bis 2023


4. Februar 2020 - 15:44 | von | Kategorie: Umwelt |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

2023 wird Pfungstadt den Hessentag ausrichten. Der hessische Ministerpräsident erwartet, dass die Stadt „mit ihrer einzigartigen Kulturlandschaft, dem hessischen Ried, … ein hervorragender Gastgeber sein“ wird. Die Freude über ein hessisches Bürgerfest wird allerdings getrübt durch die massiven Umweltschäden, die der Klimawandel in Pfungstadt und im Ried unübersehbar bereits angerichtet hat. Es ist zu erwarten, dass Anreise und Aufenthalt von circa einer Million Besucher ganz unweigerlich weitere Schäden mit sich bringen werden, zumal Pfungstadt derzeit weder über eine starke Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr verfügt noch über ausreichende Möglichkeiten, die zu erwartenden Blechlawinen unterzubringen. Der BUND in Darmstadt und im Landkreis fordert deshalb: Der Hessentag muss umweltfreundlich werden! Darauf soll sich die Planung von Anfang an ausrichten. Der Nahverkehr soll frühzeitig ertüchtigt werden und jede Flächennutzung für den Hessentag letztlich zu einer Aufwertung der Flächen führen.

Weil aber selbst bei kluger Organisation Umweltschäden unvermeidlich sind, fordert der BUND von der Landesregierung beherzte Ausgleichsmaßnahmen und hat dafür auch gleich einen ersten naheliegenden Vorschlag: Die Wiederherstellung des Pfungstädter Moors.
Die Entwässerung dieses einst wunderbaren Naturschutzgebiets im Hessischen Ried, das zugleich ein bedeutender CO2-Speicher ist, ist ein Naturfrevel. Seit Jahren wartet das Moor auf seine Wiedervernässung. Es ist längst klar, was zu tun wäre, nur die Entscheidung der zuständigen Behörden lässt wieder und wieder auf sich warten.

Anlässlich des Hessentags 2004 in Heppenheim wurde das Naturschutzzentrum Bergstraße eingerichtet. Wir fordern zum Hessentag 2023 ein ähnliches Signal, nämlich dass bis dahin das Schutzgebiet Pfungstädter Moor wiederhergestellt und dauerhaft eingerichtet ist. Dazu ist die Wiedervernässung nur ein Teilschritt.
Erforderlich ist eine zügige und großzügige Gesamtkonzeption mit modernisierten Schutzverordnungen für
das Moor und sein Umland. Besser noch wäre die Umsetzung der Empfehlungen des Runden Tischs Ried bis zum Hessentag. Wenn auf diese Weise eine Natur-Oase im Ried wiederhergestellt würde, dann wären Rummel und Umweltbelastung, die das Fest der Hessen mit sich bringt, besser zu verkraften und ein Teil der entstehenden Klimagase könnte langfristig gebunden werden.

Quelle: BUND

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , ,