Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Auftaktveranstaltung "Per Radschnellweg durch Darmstadt?" | DarmstadtNews.de

Auftaktveranstaltung „Per Radschnellweg durch Darmstadt?“


23. September 2019 - 08:06 | von | Kategorie: Veranstaltung, Verkehr |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

FahrradDie Wissenschaftsstadt Darmstadt lädt für Mittwoch (25.09.19), um 19 Uhr, zu einer Auftaktveranstaltung mit dem Thema ‚Per Radschnellweg durch Darmstadt?‘ in das Bürgerzentrum ‚Zum Goldnen Löwen‘ in Arheilgen ein. Die Veranstaltung ist der öffentliche Auftakt für eine Machbarkeitsstudie zur Idee einer durchgehenden Komfort-Radverbindung durch ganz Darmstadt. Im Mittelpunkt stehen Informationen zu Bedeutung, Potenziale und Sinn von Radschnellwegen, erste unverbindliche Szenarien zur möglichen Trassenführung und das Einsammeln von Ideen aus der Bürgerschaft. Darüber informieren an diesem Abend Oberbürgermeister Jochen Partsch, Dr. Klaus Dapp vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen, Manfred Ockel, Geschäftsführer des Regionalparks und Projektleiter der Raddirektverbindung Darmstadt – Frankfurt und die mit der Machbarkeitsstudie beauftragten Planungsbüros. Medienvertreterinnen und Medienvertreter sind zur Auftaktveranstaltung herzlich eingeladen.

„Die weitere Erhöhung des Radverkehr-Anteils an der Verteilung der verschiedenen Verkehrsmittel in der Stadt ist ein zentrales Anliegen des Magistrats, das mit dem Bau neuer Radwege Jahr für Jahr weiter vorangetrieben und umgesetzt wird. Dabei schauen wir aber auch über die Grenzen der Stadt hinaus“, erläutert Oberbürgermeister und Verkehrsdezernent Jochen Partsch. „Der Anschluss an ein derzeit entstehendes Radschnellwegnetz und die Führung einer solchen Verbindung durch die Wissenschaftsstadt Darmstadt ist aus unserer Sicht hier eine zielführende Maßnahme, um den motorisierten Individualverkehr gerade mit Blick auf die Pendlerströme in der Stadt weiter zu reduzieren. Deshalb haben wir dazu eine Machbarkeitsstudie für eine Nord-Süd-Verbindung beauftragt, die auf einer aktiven Bürgerbeteiligung aufsetzt. Neben einer fachlichen Begleitgruppe aus Verbänden und Initiativen sind öffentliche Informationsveranstaltungen und zu einem späteren Zeitpunkt Online-Beteiligung geplant. Am kommenden Mittwoch möchten wir den Bürgerinnen und Bürgern gerne die ersten Erkenntnisse aus diesem Prozess vorstellen.“

Hintergrund:
Zwischen Darmstadt-Wixhausen und Egelsbach wurde im Juni das erste rund 3,5 km lange Teilstück der Raddirektverbindung Darmstadt – Frankfurt eröffnet. Entlang der Bahnlinie ist auf einer ehemaligen Schotterpiste ein attraktiver, breiter und mit modernster Solar-Technik beleuchteter Radweg entstanden, den bereits jetzt viele Pendler und Ausflügler zwischen Darmstadt und Frankfurt nutzen. Perspektivisch soll ein solcher Komfort-Radweg nicht nur den Darmstädter Norden mit dem Süden Frankfurts verbinden, sondern durch das ganze Darmstädter Stadtgebiet führen. Eine erste Machbarkeitsstudie für eine Raddirektverbindung zwischen Darmstadt und Mannheim/Heidelberg liegt bereits vor.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , , , , , ,