Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Oberbürgermeister Jochen Partsch und Bürgermeister Rafael Reißer geben Startschuss zum Neubau des Nordbads | DarmstadtNews.de

Oberbürgermeister Jochen Partsch und Bürgermeister Rafael Reißer geben Startschuss zum Neubau des Nordbads


23. Oktober 2018 - 07:42 | von | Kategorie: Aktuelles, Sport |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

HallenbadOberbürgermeister Jochen Partsch und Bürgermeister Rafael Reißer haben am Montag, 22. Oktober 2018, mit der Enthüllung des Bauschilds gemeinsam den offiziellen Startschuss zum Neubau des Darmstädter Nordbads gegeben. Damit beginnen nach den umfangreichen Abrissarbeiten des alten Bads nun die Erdbauarbeiten und die Herstellung der Baugrube für das neue Bad. Im ersten Quartal 2019 sollen dann zunächst die Rohbauarbeiten folgen, bevor der Probebetrieb mit anschließender Übergabe zur Nutzung an den städtischen Eigenbetrieb Bäder für Mai 2021 vorgesehen ist. Nach Fertigstellung des Hallenbades folgt dann die Umsetzung der Außenanlagen des neuen Freibadgebäudes. Die Kosten des Neubaus betragen 43,2 Millionen Euro. Hinzu kommen vorsorglich ein Aufschlag von 2,4 Millionen wegen möglicher Preissteigerungen während der Bauphase und weitere 1,4 Millionen als Risikovorsorge.

„Mit der Enthüllung des Bauschilds leiten wir heute offiziell die nächste Phase dieses für die Sportinfrastruktur in der Wissenschaftsstadt Darmstadt wichtigen und bedeutenden Neubauprojektes ein. In Zeiten in denen andere Kommunen ihre Hallenbäder verkleinern oder gleich ganz schließen, gehen wir einen anderen Weg und gewährleisten mit dem Neubau, dass eine der zentralen Darmstädter Sport- und Freizeiteinrichtungen effizient modernisiert wird. Der Neubau des Nordbades ist eine Investition in die kommunale Daseinsvorsorge, von der neben den Bürgerinnen und Bürgern vor allem Vereine und der Schulsport massiv profitieren werden“, erläutern Oberbürgermeister Jochen Partsch und Bürgermeister Rafael Reißer und geben bereits einen Ausblick in die Zukunft: „Die Nutzerinnen und Nutzer des neuen Bads erwartet nach Abschluss der Bauarbeiten ein deutlich erweitertes Angebot zur Bewegung. So wird etwa im neuen Bewegungsbecken auch das Angebot an Schwimmkursen von Aquafitness bis Wasser-Zumba deutlich ausgebaut werden. Darauf können sich alle Sport- und Bewegungsfreunde freuen.“

Das künftige Bad bietet nach Abschluss der Neubauarbeiten ein Wettkampfbecken mit den Maßen 50 mal 21 Meter (acht Wettkampfbahnen), ein Lehrschwimmbecken mit den Maßen 20 mal 16 Meter (für das Schwimmenlernen), ein Mehrzweckbecken mit Sprungturm und den Maßen 25 mal 12,5 Meter (sechs Bahnen), ein Kinderplanschbecken (fünf mal fünf Meter) und ein 8 mal 12,5 Meter großes Bewegungsbecken. Das neue Bad wird künftig als Kombibad betrieben, das heißt bestimmte Teile des Hallendbades, wie beispielsweise die Umkleiden, werden auch für das angrenzende DSW Freibad genutzt werden können. „Hier nutzen wir künftig auch Synergieeffekte mit dem angrenzenden DSW-Freibad. Außerdem prüfen wir in diesem Zusammenhang aktuell auch, ob und wie weitere Teile des Hallenbades auch im Sommer zur Nutzung freigegeben werden können“, so Partsch und Reißer abschließend.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , ,