Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Kripo Darmstadt ermittelt nach zwei Attacken im Rhönring und Herrngarten | DarmstadtNews.de

Kripo Darmstadt ermittelt nach zwei Attacken im Rhönring und Herrngarten


7. Mai 2018 - 18:25 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiEin 28 Jahre alter Mann ist am frühen Sonntagmorgen (06.05.18) zwischen 4 Uhr und 5 Uhr von einem bislang unbekannten Mann attackiert und seines Geldbeutels beraubt worden. Der 28-Jährige befand sich auf seinem Nachhauseweg im Bereich des Rhönring, als er von dem circa 25 bis 30 Jahre alten Täter angesprochen, in ein Gespräch verwickelt und dann plötzlich ins Gesicht geschlagen wurde. Am Boden liegend trat der Täter dann auf den Mann ein, forderte die Herausgabe des Geldbeutels und flüchtete in unbekannte Richtung. Der 28 Jährige erlitt infolge der Attacke Verletzungen im Gesicht und wurde mit einem Rettungswagen in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Der Täter wird als etwa 1,75 Meter groß und schlank mit schwarzen Haaren und südländischem Teint beschrieben. Zur Tatzeit war er mit einer dunklen Jeans bekleidet.

Fast zur selben Zeit, gegen 4.30 Uhr attackierten fünf Männer einen 25 Jahre alten Mann im Bereich des Herrngarten. Die Täter schlugen und traten auf den Mann aus Erzhausen ein und flohen dann mit dessen Smartphone sowie Geldbeutel in unbekannte Richtung. Durch die Schläge erlitt der 25 Jährige Verletzungen im Gesicht, die im Anschluss in einem Krankenhaus ärztlich versorgt wurden. Laut Zeugen soll es sich bei der fünfköpfigen Gruppe um etwa circa 1,80 bis 1,85 Meter große und etwa 20 Jahre alte Männer mit dunklen, kurzen Haaren handeln. Einer der Täter soll von der Statur „dicker“ gewesen sein und eine helle Jacke getragen haben.

Ein Zusammenhang der beiden Vorfälle schließen die, mit beiden Fällen betrauten, Beamten der Kripo Darmstadt (K 35 ) derzeit aus. Zeugen mit sachdienlichen Hinweisen werden gesucht. Wer einen der Vorfälle beobachtet hat, Angaben zu den beschriebenen Personen oder den Tätern machen kann, wird gebeten, sich bei den Beamten unter der 06151/969-0, zu melden.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , ,