Jugendstilbad im bundesweiten Bädervergleich Spitze


3. September 2017 - 08:32 | von | Kategorie: Aktuelles | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Jugendstilbad - Bild: Aquapark Management GmbHDas Jugendstilbad Darmstadt belegt 2016 beim überörtlichen Betriebsvergleich von Bäderbetrieben der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e.V. Platz 1 in der Kategorie der Sport- und Freizeitbäder in Hessen. Bundesweit erzielt das Jugendstilbad den 4. Platz in der Kategorie Hallenbäder / Freizeitbäder über 500 m2 Wasserfläche.

Der Betriebsvergleich wird seit nunmehr 40 Jahren durchgeführt und besitzt aufgrund der umfassenden Berichterstattung in allen Fachzeitschriften branchenweites Ansehen. Bäderbetriebe können sich auf freiwilliger Basis an dem Betriebsvergleich beteiligen. In diesem Jahr wurden 138 Bäder hinsichtlich ihrer wichtigsten kaufmännischen Kennzahlen verglichen. Wegen der unterschiedlichen Voraussetzungen beim Bau werden bei dem Vergleich die zusätzlichen Bau- und Kapitalkosten nicht erhoben. Auf Basis der erhobenen Daten entwickelte die Deutsche Gesellschaft eine anonyme Rangfolge anhand der wichtigsten Werte:

• Zuschuss pro Badegast,
• Kostendeckungsgrad und
• Betriebsergebnis.

Der durchschnittliche Kostendeckungsgrad der Hallenbäder in Deutschland über 500 m2 Wasserfläche liegt bei 51,32 Prozent (= Unterdeckung). Dies ergibt im Durchschnitt ein jährliches Betriebsdefizit von circa 850.000,- Euro sowie einen Zuschussbedarf von 5,09 Euro pro Badegast.

Das von der Aquapark Management GmbH geführte Jugendstilbad Darmstadt geht mit sehr guten Werten aus dem Vergleich hervor und verzeichnet als eines der wenigen Bäder in Deutschland im laufenden Betrieb eine „schwarze Null“, ein ausgeglichenes Betriebsergebnis.

Alles in allem ein hervorragendes Ergebnis für das Jugendstilbad Darmstadt, auch wenn man bedenkt, dass das Jugendstilbad (mit 696 m2 Wasserfläche) in Konkurrenz zu Bädern steht, die im Durchschnitt eine Wasserfläche von 1.064 m2 zur Verfügung haben.

Das Team des Jugendstilbads um Betriebsleiter Simon Nothhelfer freut sich sehr über den Erfolg, die Nummer 1 in Hessen im Bädervergleich der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen zu sein. Das unterstreicht auch Geschäftsführer Dr. Michael Quell: „In Darmstadt ist es uns gelungen ein historisches Gebäude mit einem modernen Angebot für Badegäste wirtschaftlich zu bespielen. Auf das Team vor Ort und die erreichte Leistung sind wir sehr stolz.“ Auch Sport- und Bäderdezernent, Rafael Reißer spricht seine Anerkennung aus und ist erfreut über das gute Ergebnis des Jugendstilbads.

Als weitere Anlagen der Aquapark-Gruppe schneiden im bundesweiten Vergleich auch die Bodenseetherme Überlingen, das Freizeitbad Tauris und das Schwimm-in Gevelsberg mit sehr guten Ergebnissen ab. Eine schöne Bestätigung der marktorientierten Konzeption und wirtschaftlichen Ausrichtung der Aquapark Management GmbH.

Weitere Informationen zum Überörtlichen Betriebsvergleich Bäderbetriebe unter: https://liup.de/zK6On.

Quelle & Bild: Aquapark Management GmbH

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: ,




Kommentar verfassen