20 Jahre BehindART


24. Juli 2017 - 17:55 | von | Kategorie: Ausstellung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

DarmstadtiumKunst macht stark“ lautet das Motto der neuen Ausstellung von BehindART, der Kunstinitiative des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Hessen. Zum 20-jährigen Jubiläum präsentiert die inklusive Kunstausstellung bis zum 11. August 2017 im Wissenschafts- und Kongresszentrum Darmstadtium Bilder, Zeichnungen, Skulpturen sowie Collagen von Künstlerinnen und Künstlern mit und ohne Handicap. Oberbürgermeister Jochen Partsch wird die Ausstellung am Dienstag (25. Juli 2017) um 19 Uhr eröffnen.

„Die schöpferische Kraft eines Menschen ist so stark, dass es für sie völlig unerheblich ist, ob sie in einem Menschen mit oder ohne Behinderung lebt. Seit 20 Jahren gibt BehindART Menschen mit Handicap die Möglichkeit, anspruchsvolle und ansprechende Kunst zu schaffen – und auch der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Künstlerinnen und Künstler können sich zudem im Projekt schöpferisch entfalten, ihr Talent nutzen und durch ständiges Hinzulernen bei der Aufgabenbewältigung weiterentwickeln. Mit den jährlich wiederkehrenden Ausstellungen leistet die Kunstinitiative nicht nur einen wichtigen Beitrag zum Kulturleben in Darmstadt, sondern ist auch ein Beweis, dass Inklusion in unserer Stadtgesellschaft aktiv und bewusst gelebt wird“, betont Oberbürgermeister Jochen Partsch.

Neben den Kunstwerken der Künstlerinnen und Künstler mit Handicap werden in der Ausstellung auch Auszüge des integrativen Trickfilmprojektes „Darmstadt in Stopmotion“ zu sehen sein. Einheimische und geflüchtete Jugendliche im Alter zwischen 14 und 18 Jahren haben gemeinsam mit dem Smartphone Darmstadt erkundet und ihre Eindrücke in Trickfilm-Szenen umgesetzt.

Besucht werden kann die BehindART-Ausstellung im Wissenschafts- und Kongresszentrum Darmstadtium, Schlossgraben 1, montags bis donnerstags von 9 bis 18 Uhr und freitags von 9 bis 16 Uhr. Mehr Infos gibt es auch auf www.behindart.org.

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , ,




Kommentar verfassen