Hochwasserschutzmaßnahmen „Großer Woog“ starten


18. September 2016 - 07:09 | von | Kategorie: Lokal | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Woog DarmstadtZur Sicherstellung der Wasserqualität wird die Wissenschaftsstadt Darmstadt im Herbst und Winter 2016/2017 den Großen Woog entschlammen. Die „Hochwasserschutzmaßnahmen Großer Woog“ beginnen am Montag (19.09.16). Zunächst wird der Grundablassschieber zur Regulierung der Wasserstände im Woog sowie das Schieberbauwerk im Woogsdamm an der Beckstraße erneuert. Als zweite Maßnahme sind die Vergrößerung der Ablaufleitung und der Einbau eines zusätzlichen Schiebers in einem neuen Schieberbauwerk am Ablauf in die Landgraf-Georg-Straße vorgesehen. Für die geplante Offenlegung des Darmbachs wird als dritte Maßnahme in der Beckstraße ein Drosselschacht zur Begrenzung des maximalen Abflusses in den Darmbach eingebaut. Für die Herstellung der Bauwerke ist auf dem Woogsdamm und südlich der Landgraf-Georg-Straße jeweils die Fällung von einem Baum erforderlich. Die Gesamtkosten für alle drei Maßnahmen belaufen sich auf rund 990.000 Euro.

Aufgrund des straffen Zeitplans für das gesamte Maßnahmenpaket, der Entschlammung und dem Bau der Vorsperre bis zum Beginn der Badesaison 2017 sollen die Maßnahmen für den Hochwasserschutz und die Abflussbegrenzung in den Darmbach parallel gebaut und bis Ende November 2016 fertiggestellt werden.

Während der Baumaßnahme ist es erforderlich, den Fuß- und Radweg auf dem Woogsdamm im Baustellenbereich komplett zu sperren. Die Beckstraße wird zwischen der Landgraf-Georg-Straße und der Darmstraße für den Durchgangsverkehr gesperrt. Fußgänger und Radfahrer können den gesperrten Fahrbahnbereich seitlich auf dem Gehweg passieren. Auf Anordnung der Feuerwehr wird zur Erleichterung der Rettungseinsätze in der Beckstraße zwischen der Heinrich-Fuhr-Straße und der Roßdörfer Straße eine Einbahnstraßenregelung in Fahrtrichtung Süden eingerichtet. In der Landgraf-Georg-Straße wird gegenüber der Einmündung Dreibrunnenstraße die Fahrbahn verschwenkt und auf eine Fahrspur je Richtung eingeengt. Die gesonderte Busspur entfällt.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , ,




Kommentar verfassen