Weltwassertag: Ingenieure ohne Grenzen e.V. klärt auf


20. März 2015 - 07:45 | von | Kategorie: Jugend, Umwelt | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Anlässlich des Weltwassertages am Sonntag, den 22. März, führt Ingenieure ohne Grenzen e.V. zwei Workshops zum Thema „Trinkwasserknappheit“ an der Bertolt-Brecht-Schule durch. Stattfinden werden diese am Dienstag den 24. März 2015 und am darauf folgenden Mittwoch. Die AG Bildung der Regionalgruppe Darmstadt sensibilisiert die Schüler für die Problematiken des Trinkwasserbedarfs in anderen Ländern. In den Workshops sollen die Schüler mit Fallstudien arbeiten die konkrete Beispiele beschreiben in denen Wassermangel als zentraler Punkt steht.

Das Szenario beschriebt den Wasserversorgungsmangel eines Klosters im Norden Indiens am Rand des Himalaya Gebirges. Die Schüler sollen mögliche Ursachen der Missstände erkennen, Lösungsansätze erarbeiten und deren Vor- und Nachteile beschreiben. Durch Aufgaben werden die Schüler auf die Problematik der Trinkwasserknappheit aufmerksam gemacht werden.

Völlig aus der Luft gegriffen ist diese Situation nicht. Der Verein Ingenieure ohne Grenzen setzt sich schon seit 2011 mit den versorgungstechnischen Missständen in Ladakh im Mahabodhi Meditation Center (MIMC) auseinander.

Die AG-Bildung konnte bereits im vergangen Jahr am Welttoilettentag Erfahrungen mit der Durchführung solcher Workshops sammeln. Damals wurden in ähnlicher Form mit zwei Klassen der gymnasialen Oberstufe derselben Schule Probleme der mangelhaften, sanitären Versorgung und deren Konsequenzen auf Gesellschaft, Gesundheit und Ökonomie besprochen.

Auch dieses Mal wird gespannt erwartet, wie die jungen Teilnehmer mit den im Workshop gestellten Aufgaben umgehen werden.

Internetseite: www.ingenieure-ohne-grenzen.org/darmstadt.

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: ,




Kommentar verfassen