Trickdiebinnen bestehlen ältere Menschen – Polizei warnt


4. Oktober 2012 - 13:14 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiZwei Frauen im Alter von 85 und 84 Jahren sind am Dienstag (02.10.2012) in Darmstadt Opfer von Trickdiebinnen geworden, die sich mit unterschiedlichen Maschen erst Vertrauen und dann den Einlass in die Wohnung erschlichen hatten. Es ist nicht auszuschließen, dass es sich in beiden Fällen um das gleiche Gaunerpärchen handelte.

Der erste Trickdiebstahl ereignete sich gegen 11 Uhr in der Peter-Behrens-Straße. An der Wohnungstür der späteren Geschädigten hatte es geklingelt und die arglose 85-Jährige hatte die Tür geöffnet. Dort wurde sie von einer etwa 30 Jahre alten Frau erwartet und um ein Glas Wasser gebeten. Die Wohnungsinhaberin wurde mehr oder minder in die Wohnung und dort in die Küche gedrängt. Mit allerlei Geschichten wurde die 85-Jährige von der Fremden abgelenkt, während eine zweite Frau in die Wohnung eindrang und in dieser Zeit das Schlafzimmer nach Wertsachen absuchte. Die zweite Frau fiel der 85-Jährigen sogar noch auf, als diese kurz vor ihrer Komplizin die Wohnung verließ. Da war es schon zu spät: kurz darauf wurde der Diebstahl von Schmuck und Bargeld entdeckt.

Ähnlich verlief auch ein zweiter Fall am Nachmittag in der Martinstraße. Eine 84-jährige Frau war gegen 15.30 Uhr gerade aus der Innenstadt nach Hause zurückgekehrt. Noch vor der Wohnungstür wurde sie von zwei Frauen angesprochen, die angeblich bei einer Nachbarin „große Tücher“ abgeben wollten. Da man aber niemand angetroffen habe, wolle man jetzt eine Nachricht hinterlassen. Auch hier ließ sich die ältere Frau mit der Geschichte überrumpeln und ließ die beiden Diebinnen in ihre Wohnung. Die arglistigen Frauen halfen sogar noch beim Aufschließen und beim Tragen einer Tasche. Dann lief die gleiche Masche nach dem bekannten Muster ab. Während eine der Frauen permanent auf die ältere Dame einredete, machte sich die zweite unbemerkt ans Werk. Nicht überraschendes, aber erneut schlimmes Ergebnis: zwei Brillantringe und Bargeld fielen den Trickdiebinnen in die Hände.

Die beiden Täterrinnen sollen etwa 50 und 25 Jahre alt sein. Die ältere ist korpulent, hat mittelblondes Haar und trug einen beigefarbenen Mantel. Die andere Frau ist schlank und hat schwarzes Haar. In beiden Fällen sind sich die Geschädigten sicher, dass es sich um Süd- oder Südosteuropäer handelt. Es ist nicht auszuschließen, dass die Geschädigte von der Innenstadt aus verfolgt wurde.

Die Polizei warnt erneut: Insbesondere älter Menschen sollten niemals Fremde in Ihre Wohnung lassen! Auch wenn Ihnen Personen noch so hilfsbereit oder sympathisch erscheinen, könnte sich ein Mensch hinter einer Fassade verbergen, der es auf Ihr Eigentum abgesehen hat. Sie sehen es niemanden an! Dies zeigen nicht nur die beiden geschilderten Fälle, wie die Polizei berichten kann. Sichern Sie Ihre Wohnungstür mit einer Kette, die es Ihnen erlaubt, erst einmal nachzuschauen, wer draußen ist. Sie werden sehen, wie schnell der Wunsch nach einem Zettel, einem Stift, einem Glas Wasser oder ähnlichem verflogen ist, wenn Ihre Tür nicht ganz geöffnet wird.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , ,




Kommentar verfassen