Pfungstadt: Tatverdächtige nach Brandstiftung in Autolackiererei festgenommen – Weitere Brandstiftung geklärt


26. Juli 2012 - 13:58 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

KriPoDurch umfangreiche Ermittlungen des Kommissariates 10 der Kriminalpolizei in Darmstadt konnten am Dienstag (24.07.2012) zwei Jugendliche festgenommen werden, die für zwei vorsätzliche gelegte Brände in Pfungstadt verantwortlich sein sollen. Bei Wohnungsdurchsuchungen wurden zudem Beweismittel gefunden, die auf weitere Tatbeteiligungen der Zwei schließen lassen.

Am 15. Juni 2012 gegen 02.00 Uhr geriet eine Lackier- und Karosseriefirma in der Robert-Bosch-Straße in Brand. Der Schaden wurde auf circa 100.000,- Euro geschätzt. Für die Brandermittler des Kommissariats 10 stand nach Inaugenscheinnahme des Brandortes schnell fest, dass es sich bei dem Feuer um vorsätzliche Brandstiftung gehandelt hatte. Das Feuer wurde an mehreren Orten in der Firma gelegt. Die Gesamtumstände deuteten darauf hin, dass die Firma gezielt durch die Täter geschädigt werden sollte. Zudem wurden noch mehrere Druckluft-Farbsprühpistolen aus den Räumen der Firma gestohlen. Intensive Ermittlungen im Umfeld der Firma führten schließlich zu zwei Jugendlichen.

Aufgrund des Ermittlungsergebnisses beantragte die Staatsanwaltschaft Darmstadt beim Amtsgericht Darmstadt Beschlüsse zur Durchsuchung der Wohnungen der beiden Tatverdächtigen.

Die Durchsuchungsbeschlüsse wurden am Dienstagmorgen (24.07.2012) vollstreckt. Im Rahmen der Durchsuchungen fanden die Beamten bei den beiden Jugendlichen im Alter von 17 Jahren mehrere Lackierpistolen. Bei diesen handelte es sich nicht nur um die beim Brand entwendeten, sondern auch um weitere Farbsprühpistolen, die bei einem Einbruch in die Lackiererei im Dezember 2011 gestohlen wurden. Auch stehen sie im Verdacht, einen Einbruch im März 2012 in die gleiche Firma verübt zu haben.

Im Rahmen der Folgeermittlungen zeigten sich die beiden 17-Jährigen geständig.

Die Zwei stehen dazu im Verdacht, einen Motorroller in einer Tiefgarage in der Seeheimer Straße Ende Januar 2012 angesteckt zu haben. Hierbei wurde die Elektrik der Tiefgarage in Mitleidenschaft gezogen. Der Schaden betrug circa 50.000,- Euro.

Die Dezentrale Ermittlungsgruppe der Polizeistation Pfungstadt prüft derzeit, ob die beiden Jugendlichen auch als Tatverdächtige für weitere Taten in Frage kommen. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Die 17-Jährigen wurden nach den polizeilichen Maßnahmen und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Darmstadt nach Hause entlassen. Neben dem Strafverfahren drohen den beiden auch zivilrechtliche Forderungen.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,




Kommentar verfassen