Zwei Frauen bei versuchtem Wohnungseinbruch überrascht


28. August 2009 - 08:48 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiWie erst jetzt festgestellt wurde haben zwei bislang noch unbekannte Frauen am Dienstagvormittag (25.08.09) versucht, in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Saalbaustraße einzubrechen. Die beiden Täterinnen wurden von einem Bewohner überrascht und flüchteten. Am Dienstag war es bereits zu einem vollendeten Wohnungseinbruch in einem anderen Mehrfamilienhaus in der Saalbaustraße gekommen. Die Polizei geht von einem Tatzusammenhang aus.

Gegen 11.40 Uhr hatte es an der Wohnungstür im Hochparterre geklingelt. Als der Bewohner öffnete, wollte eine der vor der Tür stehenden Frauen gerade ein Ohr an die Tür legen, um zu horchen, ob jemand in der Wohnung ist. Als der Zeuge die beiden Frauen ansprach, was sie bei ihm wollten, wirkten die beiden Frauen sehr erschreckt, riefen sich noch etwas in einer dem Zeugen unbekannten Sprache zu und verließen das Haus. Der Vorfall wurde erst am Donnerstag (27.08.09) bei der Polizei angezeigt, nachdem inzwischen an der Hauseingangstür mehrere Hebelspuren festgestellt worden waren. Die beiden Frauen sollen zwischen 25 und 28 Jahren alt, zwischen 165 und 173 cm groß und schlank sein. Sie haben schulterlanges, dunkles und glattes Haar und waren mit engen Jeanshosen in Dreiviertellänge und T-Shirts bekleidet. Nach Eindruck des Zeugen handelte es sich um Südeuropäerinnen.

Die Polizei bittet, verdächtige Wahrnehmungen, wie zum Beispiel fremde verdächtige Personen im Hausflur oder an der Wohnungstür oder auch verdächtige Geräusche, sofort mitzuteilen, erforderlichenfalls auch über den Notruf 110. Zum Schutz vor Wohnungseinbrechern gibt es Tipps bei der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle (Telefon 06151/969-4030) oder auch im Internet unter www.polizei-beratung.de Hinweise zu den beiden noch unbekannten Frauen nimmt die Kriminalpolizei (K 21/22) im Polizeipräsidium (Telefon 06151/969-0) entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,




Kommentar verfassen