Merck bildet ab 2010 Industriekaufleute aus


7. Juli 2009 - 06:59 | von | Kategorie: Jugend, Wirtschaft | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Merck KGaAAb dem kommenden Jahr erweitert das Darmstädter Pharma- und Chemieunternehmen Merck das Angebot der kaufmännischen Ausbildungsgänge um den Beruf Industriekaufmann / -frau. Schülerinnen und Schüler, die 2010 ihren Schulabschluss machen, können sich ab sofort für einen der Ausbildungsplätze für Industriekaufleute bewerben.

„Mit dem neuen Angebot bietet Merck eine passgenaue Ausbildung für unterschiedliche Persönlichkeiten und Talente im kaufmännischen Bereich“, sagt Holger Hiltmann, Leiter der kaufmännischen Ausbildung. „Die Ausbildung zu Industriekaufleuten ist anspruchsvoll und bietet viele Chancen für die berufliche Zukunft.“ Die angehenden Industriekaufmänner und -frauen qualifizieren sich für unterschiedliche internationale Berufsfelder: Einkauf, Marketing und Vertrieb, Disposition und Logistik, Rechnungswesen, Buchhaltung oder Personalabteilung. Darüber hinaus erhalten sie in Ergänzung zum Berufsschulunterricht eine profunde theoretische Ausbildung.

Gleichzeitig fokussiert Merck den Ausbildungsberuf Kaufmann/ -frau für Bürokommunikation (KfB) noch stärker auf internationale Themen und Sprachen. Hierzu wird neben Englisch eine zweite Fremdsprache wie Französisch, Spanisch oder Chinesisch angeboten. Die KfB-Ausbildung wird mit Auslandseinsätzen und internen Kursen wie etwa Business-Knigge oder Interkulturelles Verständnis sinnvoll ergänzt.

Bei Eignung können die ausgebildeten Mitarbeiter bei Merck berufsbegleitend ein Studium der Internationalen Betriebswirtschaftslehre zum Bachelor of Science an der Hochschule Darmstadt absolvieren.

„Wer sich als Industriekaufmann oder -frau bewerben möchte, sollte unter anderem über eine gute schriftliche und mündliche Ausdrucksweise verfügen und gute Leistungen in Mathematik, Deutsch und Englisch mitbringen“, erläutert Ulla Britt Siebrecht, Leiterin Recruiting und Personalmarketing Auszubildende. „Für Kaufleute für Bürokommunikation ist besonders das Interesse an Fremdsprachen wichtig.“

Bewerbungen im kaufmännischen Bereich können ab sofort online verfasst werden. Weitere Informationen zu den Ausbildungsgängen finden sich im Internet unter der Adresse www.come2merck.de.

Quelle: Merck KGaA

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , ,




Kommentar verfassen