Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Bündnis in Darmstadt ruft zum Klimastreik am 23.09.22 auf | DarmstadtNews.de

Bündnis in Darmstadt ruft zum Klimastreik am 23.09.22 auf


21. September 2022 - 07:25 | von | Kategorie: Umwelt |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Hitzewellen, Dürre, Waldbrände – die Klimakrise ist da und die Politik sieht planlos zu. Gegen die Plan- und Tatenlosigkeit ruft das Darmstädter Klimastreik-Bündnis alle Generationen auf, sich an der Demonstration am 23.09.2022 in Darmstadt zu beteiligen. Los geht es um 14 Uhr auf dem Friedensplatz – für konsequente Klimagerechtigkeit und für ein Recht auf soziale Sicherheit in der Energiekrise.

Weltweit bedroht die Klimakrise die Lebensgrundlage von vielen Menschen. Neben den vom Klimawandel am stärksten betroffenen Menschen im Globalen Süden erleben wir in Europa nun immer häufiger auch die Auswirkungen der Klimakrise. Bündnissprecherin Rosa fordert „Die Politik muss sich endlich von den Interessen der fossilen Industrie lösen, die existentielle Bedrohung der Klimakrise anerkennen und konsequent und entschlossen handeln. Jetzt – und nicht erst 2045. Denn so viel Zeit haben wir nicht mehr.“

Während Menschen im Globalen Süden ums pure Überleben kämpfen müssen, ist Europa noch in der Lage die Auswirkungen abzufangen. Doch auch hier stellen sich Menschen existenzielle Fragen. „Nicht nur Erwerbslose, auch Lohnarbeitende im Niedriglohnsektor, aus der sogenannten Mittelschicht, oder Studierende, Rentner*innen, eigentlich alle müssen sich doch inzwischen fragen: Wie soll ich steigende Mieten, Lebensmittelpreise oder Energiekosten noch zahlen?“ sagt Bündnissprecher Daniel.

Währenddessen schreiben Energiekonzerne hohe Übergewinne, es gibt Steuerentlastungen für Reiche und Subventionen für Konzerne. „Das geht alles auf Kosten derer, die jetzt schon kaum über die Runden kommen. Die Klimagerechtigkeitsbewegung und wir als Bündnis in Darmstadt wissen, dass die Klimakrise auch eine soziale Krise ist.“ erklärt Rosa.

Wissenschaftler*innen sagen es schon lange: Die fossilen Energieträger und die darauf basierenden Industrieprodukte sind maßgeblich für die Klimakrise verantwortlich. Sprecher Daniel sagt dazu „Die Rolle von Kohle und Gas wurde und wird von den Regierungen seit Jahrzehnten ignoriert. Anstelle eines radikalen & notwendigen Ausstiegs aus fossilen Energiequellen und eines konsequenten Ausbaus erneuerbarer Energien, werden fossile Energien wie Flüssigerdgas auf Jahre festgeschrieben. Das zeigt doch: die Klimakrise ist nicht nur eine soziale Krise, sondern auch eine politische Krise“.

Deshalb ruft das Bündnis unter dem Motto „People not Profit – keine Gewinne auf unserem Rücken. Für konsequente Klimagerechtigkeit: sozial und global!“ zum Klimastreik in Darmstadt auf. Die Demonstration am 23.09.2022 beginnt um 14 Uhr am Friedensplatz. Auf der Demonstration wird es einen Scheiße teuer! Block geben, der die Preisexplosion der Lebenskosten thematisieren wird.

Quelle: Bündnis Global Climate Strike Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , ,