Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Internationaler Frauentag: Netzwerktreffen "Zusammen draußen!" im Herrngarten | DarmstadtNews.de

Internationaler Frauentag: Netzwerktreffen „Zusammen draußen!“ im Herrngarten


24. Februar 2022 - 06:52 | von | Kategorie: Veranstaltung |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Aus Anlass des Internationalen Frauentages lädt das Frauenbüro der Wissenschaftsstadt Darmstadt für Samstag, 5. März 2022, ab 16 Uhr zusammen mit dem Verein femkom und dem Jugendamt zu einem Frauennetzwerktreffen unter freiem Himmel ein. Unter dem Motto „Zusammen draußen!“ gibt es auf dem Aktivspielplatz im Herrngarten Gelegenheit zum Austausch bei Musik, Getränk, Lagerfeuer mit Stockbrot und kleinen Leckereien. Ein zentraler Programmpunkt ist die Vorstellung des Projektes „Vivavittoria – Gegen Gewalt an Frauen!“.

„Wir kommen zusammen, um gemeinsam für die erkämpften Rechte von Frauen und für Gleichberechtigung einzustehen“, erklärt Bürgermeisterin Barbara Akdeniz. „Der Frauentag ruft  die über eine lange Zeit hinweg erkämpften Errungenschaften der Frauenrechtsbewegung ins Gedächtnis. Und jedes Jahr markiert er auch den Tag, an dem wir die Frage der Gleichberechtigung erneut stellen müssen. Denn noch immer ist die Chancengleichheit zwischen den Geschlechtern nicht gegeben.“

Deutlich mache dies, so Akdeniz, der erste Darmstädter Gleichstellungsbericht, der vor kurzem erschienen ist. Frauen, so zeige sich darin, begegnen auch heute noch häufig klassischen Rollenbildern, die zu einer ungleichen Bezahlung und ungleichen Verteilung der familiären Sorgearbeit führen. „Diese Rollenbilder gilt es aufzubrechen, da sie die Voraussetzung für eine gleichberechtigte Teilhabe am Arbeitsmarkt und damit für eine angemessene Altersvorsorge sowie die beste Prävention gegen häusliche Gewalt bilden. Deshalb begrüße ich auch die besondere Initiative „Vivavittoria – Gegen Gewalt an Frauen!“

Edda Feess, Leiterin des Darmstädter Frauenbüros ergänzt: „Frauenrechte sind nicht zuletzt durch das Engagement der Darmstädter Frauen-Vereine und -Netzwerke erkämpft worden, die sich seit Jahrzehnten für eine geschlechtergerechte Gesellschaft in unserer Stadt einsetzen. Wir haben uns daher in diesem Jahr ganz bewusst für ein Format entschieden, das uns im Rahmen der geltenden Corona-Bedingungen trotzdem erlaubt, zusammen zu kommen und so unser Netzwerk zu stärken.“

Viele weitere Veranstaltungen weiterer Frauenorganisationen rund um den Frauentag sind beim Darmstädter Frauenbüro unter www.frauenbuero.darmstadt.de einsehbar.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , , ,