Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Plastikfreier Versandumschlag und neuartiger Wasserstoff-Motor: Die Hessen Ideen-Stipendiaten der h_da | DarmstadtNews.de

Plastikfreier Versandumschlag und neuartiger Wasserstoff-Motor: Die Hessen Ideen-Stipendiaten der h_da


8. Juli 2021 - 15:30 | von | Kategorie: Wissenschaft |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Zwei Gründungsprojekte aus der Hochschule Darmstadt (h_da) werden noch bis Ende September mit dem Hessen Ideen Stipendium des hessischen Wissenschaftsministeriums (HMWK) gefördert. Das Transfairbag-Team entwickelt einen luftgepolsterten und dabei plastikfreien Versandumschlag komplett aus Recyclingpapier. Das Hydrieb-Team erzeugt mit seinem wasserstoffbetriebenen Verbrennungsmotor emissionsfreie Energie für Industrie- und Wohngebiete.

Wenn Versandumschläge gepolstert sind, dann derzeit oft noch mit einer Luftpolsterfolie aus Plastik. Im Gegensatz zu Paketen gibt es hier nur wenige plastikfreie Alternativen. Das wollten Bennet Siller und Yannick Zinner ändern, die an der h_da Umweltingenieurwesen studiert haben. Mit dem Transfairbag haben sie einen plastikfreien Versandumschlag komplett aus Recyclingpapier entwickelt – inklusive einer neuartigen Papierpolsterung, die besonders viel Luft enthält und genauso gut polstern soll wie die Plastikvariante. Diese Innovation wurde durch das Team bereits zum Patent angemeldet. Die Transfairbags können ungetrennt über die Altpapiertonne entsorgt und dadurch komplett recycelt werden. Mit ihrer Entwicklung möchten die Gründer dazu beitragen, den Plastikabfall im Onlinehandel zu reduzieren und sehen ihre Papierumschläge in der Lage, gepolsterte Plastikumschläge zu ersetzen. Derzeit ist das Team auf der Suche nach Investoren, um die Produktion zu realisieren. Weitere Informationen finden sich unter: https://transfairbag.de/

Wasserstoffmotoren werden meist mit Automobilen in Verbindung gebracht. Das Hydrieb-Team fährt allerdings einen anderen Ansatz. Die h_da-Absolventen Christian Riemer und Christopher Reiter haben gemeinsam mit ihrem insgesamt fünfköpfigen Team einen wasserstoffbetriebenen Verbrennungsmotor entwickelt, der einmal in Industrie- und Wohngebieten eingesetzt werden soll. Hier soll er emissionsfrei Strom und Wärme erzeugen und ähnlich eines Blockheizkraftwerks als dezentrales Kraftwerk dienen. Der Hydrieb-Motor besteht im Vergleich zu üblichen Motoren aus nur wenigen Bauteilen und überwiegend aus Stahl und Aluminium, umweltschädliche Sonderstoffe werden nicht eingesetzt. Hierdurch ist ihr Motor nicht nur wartungsarm und günstig, er ist auch nahezu recyclebar, da kein Sondermüll anfällt. Das Hessen Ideen Stipendium nutzt das Team derzeit zur weiteren Verbesserung des Motors hin zu einem verkaufsfähigen Produkt.

Hintergrund
Mit dem Hessen Ideen Stipendium unterstützt das HMWK wissensbasierte Gründungsideen aus den hessischen Hochschulen. Es richtet sich an gründungsaffine Studierende und Hochschulmitglieder, die mit ihren Ideen noch am Anfang stehen. Schirmherrin ist Wissenschaftsministerin Angela Dorn. Für die Dauer von sechs Monaten erhalten die Stipendiatinnen und Stipendiaten eine finanzielle Förderung von bis zu 2.000 Euro monatlich. Zudem erfahren sie in Workshops und Coachings mehr zu Finanzierung, Marketing und Pitchen, also der wettbewerbsorientierten Präsentation der Geschäftsidee. Jedes Team hat zudem einen persönlichen Gründungscoach an der jeweiligen Hochschule – an der h_da ist es das Career Center – und wird vom Hessen Ideen-Team begleitet. Ausführliche Informationen zum Hessen Ideen Stipendium finden sich hier: https://hessen-ideen.de/stipendium

Quelle Hochschule Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , ,