Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Menu
Kategorien
DarmstadtNews.de
Nachrichten aus Darmstadt und Umgebung
Impressum | Datenschutz
Anzeige

Internationaler Tag der Menschenrechte – Aktion auf dem Weihnachtsmarkt
16. Dezember 2019 Veranstaltung

WeihnachtsmarktAnlässlich des Internationalen Tags der Migration am Mittwoch, 18. Dezember 2019, macht die Wissenschaftsstadt Darmstadt mit einer Aktion auf dem Weihnachtsmarkt aufmerksam auf Millionen von Menschen, die weltweit ihr Heimatland verlassen haben. An dieser Aktion beteiligen sich Darmstädter Initiativen und Migrantenselbstorganisationen.

Angesichts der Aktualität und Relevanz weltweiter Migration auch für die Wissenschaftsstadt Darmstadt betont Oberbürgermeister Jochen Partsch die Notwendigkeit lokalen Handelns: „Darmstadt ist eine weltoffene, internationale Stadt. Vier von zehn Darmstädterinnen und Darmstädtern haben selbst oder in ihrer Familie eine Migrationsgeschichte. Die Gründe für Menschen, ihre Heimatländer zu verlassen, sind vielfältig. Beruf oder Familie, fehlende Bildungs- und Erwerbschancen, politische und soziale Konflikte und nicht zuletzt die Folgen von Umweltzerstörungen und des Klimawandels zählen dazu. Mit unserem Verhalten können wir gemeinsam einen Beitrag zu global nachhaltiger Entwicklung leisten, damit weniger Menschen sich gezwungen sehen, ihre Existenz außerhalb ihrer Heimat aufzubauen.“

„Leave no one behind“ – niemand soll zurückgelassen werden, ist das Leitmotiv der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung und der heutigen Aktion zum Internationalen Tag der Migration. Der Internationale Tag der Migration wurde im Jahr 2000 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen angesichts der weltweit wachsenden Zahl von Migrantinnen und Migranten ausgerufen. Seit 1990 hat sich die Zahl der Menschen, die in einem anderen Land als ihrem Geburtsland leben, auf 272 Millionen bis Ende 2018 verdoppelt. Dies entspricht 3,5 Prozent der Weltbevölkerung. Etwa ein Zehntel davon, 25,9 Millionen, sind aufgrund von Konflikten, Kriegen und Menschenrechtsverletzungen geflüchtet.

Die Zusammensetzung der Darmstädter Bevölkerung bringt diese weltweite Realität beispielhaft zum Ausdruck. In Darmstadt arbeiten, forschen, lernen und leben Menschen aus über 150 Nationen. Viele der Darmstädterinnen und Darmstädter mit eigener oder familiärer Migrationsgeschichte engagieren sich aktiv für die Stadtgesellschaft, einige auch für eine global nachhaltige Entwicklung in ihren Herkunftsländern.

Die Aktion auf dem Weihnachtsmarkt – von 12 bis 18 Uhr an den Ständen der Darmstädter Partnerstädte – ist eine Maßnahme der Koordination kommunaler Entwicklungspolitik in Darmstadt. Eines ihrer Ziele ist es, die Notwendigkeit lokalen Handelns in Darmstadt für eine global nachhaltige Entwicklung zu verdeutlichen. Migration und Entwicklung ist gerade für die internationale Wissenschaftsstadt ein Schwerpunktthema.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Werbung
***