Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Pfungstadt: Rivalitäten unter Gastronomen – Polizei setzte Pfefferspray und Diensthund ein | DarmstadtNews.de

Pfungstadt: Rivalitäten unter Gastronomen – Polizei setzte Pfefferspray und Diensthund ein


19. August 2019 - 15:06 | von | Kategorie: Polizei |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

PolizeiNachdem ein Streit unter Gastronomen in der Borngasse zu eskalieren drohte, musste die Polizei, die mit mehreren Streifenwagen vor Ort war, Pfefferspray und den Diensthund einsetzen.

Nach bisherigen Erkenntnissen waren mindestens zehn Personen in dem Streit verwickelt, als die Polizei in der Nacht zum Samstag (17.08.19) gegen 1.45 Uhr dazu stieß. Nach der erstmaligen Trennung gingen die Streitparteien abermals aufeinander los. Die aggressive Stimmung konnte erst durch den Pfeffersprayeinsatz durchbrochen werden. Ein Mann wurde während des Tumults von dem Diensthund gebissen. Eine ärztliche Versorgung lehnte dieser ab. Der 36 Jahre alte Hauptaggressor, der durch das Pfefferspray leicht verletzt wurde, versuchte nach der ärztlichen Versorgung nochmals auf seinen 39 Jahre alten Rivalen loszugehen, der mittlerweile im geschützten Streifenwagen saß. Mit Fäusten schlug der Mann aus Pfungstadt gegen die Scheibe. Durch das Eingreifen der Ordnungshüter fiel der Mann zu Boden und zog sich dabei eine Platzwunde am Kopf zu, die im Krankenhaus behandelt wurde.

Die Ermittlungen zu dem Sachverhalt, insbesondere wer wie an dem Streit beteiligt war, dauern an. Die Polizei hat zunächst gegen den 36 Jahre alten Mann ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , ,