Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. h_da bereitet der schnellen Radverbindung zwischen Frankfurt und Darmstadt den Weg | DarmstadtNews.de

h_da bereitet der schnellen Radverbindung zwischen Frankfurt und Darmstadt den Weg


11. September 2018 - 06:28 | von | Kategorie: Verkehr | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

FahrradMit der Informationsveranstaltung „Radschnellverbindungen in Hessen und die Umsetzung des Projekts Frankfurt–Darmstadt“ fällt am 20. September 2018 der Startschuss für ein Bauprojekt mit Vorbildcharakter. Nach mehrjähriger intensiver Planungsarbeit beginnt in Kürze der Bau des Radschnellwegs, der Frankfurt und Darmstadt verbinden soll. Die Experten für Verkehrswesen vom Fachbereich Bauingenieurwesen der Hochschule Darmstadt (h_da) begleiten das Projekt wissenschaftlich. Bei der Auftaktveranstaltung am Donnerstag (20.09.18) ab 10 Uhr in der Stadthalle Langen zählt der Hessische Verkehrsminister Tarek Al-Wazir zu den Rednern.

Bereits 2013 hatte sich die h_da der schnellen Radverbindung zwischen den beiden Großstädten angenommen. Damals entstanden dazu zwei Masterarbeiten von Studierenden. Über Professor Dr. Jürgen Follmann waren die Verkehrsexperten seither kontinuierlich in die Planung involviert. Neben Follmann sind aktuell die wissenschaftlichen Mitarbeiter Mark-Simon Krause und Edgar Bär sowie das Studentische Projektbüro Verkehrswesen der h_da beteiligt. Inzwischen wurde die Trassenplanung von externen Büros in einer Machbarkeitsstudie überprüft und durch die Regionalpark RheinMain Südwest gGmbH ausführungsbereit geplant.

Noch in diesem Jahr soll der Bau der Radschnellverbindung mit dem Abschnitt zwischen Egelsbach und Darmstadt-Wixhausen beginnen. Bei der Veranstaltung in Langen stellen die Projektbeteiligten den aktuellen Planungsstand vor. Interessierte können Fragen zur Ausführung stellen und ausgewählte Entwürfe begutachten. Mehrere Vorträge widmen sich Chancen und Potenzialen von Radschnellverbindungen: lokal, regional, aber auch zur Verknüpfung von Regionen über längere Distanzen. Minister Al-Wazir spricht in seinem Kurzvortrag zur hessischen Nahmobilitätsstrategie, die auch ein Konzept für ein Radschnellwegenetz einschließt.

Im Anschluss an die Veranstaltung in der Stadthalle Langen (Südliche Ringstraße 77) wird ab 14.30 Uhr eine Fahrradtour von Langen nach Darmstadt-Wixhausen angeboten. Dabei wird das Thema an vier Infostationen weiter vertieft. Interessierte können sich mit ihrem eigenen Rad anschließen. Die Teilnahme an der Veranstaltung sowie der Radtour ist kostenlos. Anmeldungen bitte bis zum 14. September per E-Mail an: radverkehr.fbb [at] h-da [dot] de.

Quelle: Hochschule Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , ,