Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Wissenschaftsstadt Darmstadt fördert private Begrünung der Mollerstadt und stellt realisiertes Beispiel in der Saalbaustraße vor | DarmstadtNews.de

Wissenschaftsstadt Darmstadt fördert private Begrünung der Mollerstadt und stellt realisiertes Beispiel in der Saalbaustraße vor


16. August 2018 - 14:33 | von | Kategorie: Umwelt |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PflanzenDie Wissenschaftsstadt Darmstadt hat am Donnerstag (16.08.18) ein Praxisbeispiel für die Förderung von privaten Begrünungsmaßnahmen in der Mollerstadt vorgestellt und dem Bauherrn eine entsprechende Plakette für ein gelungenes Beispiel für eine Hof- und Gebäudebegrünung als Projekt der Städtebauförderung von Bund, Ländern und Gemeinden übergeben. Im Rahmen des Sanierungsgebiets Westliche Innenstadt / Mollerstadt war das private Gebäude in der Saalbaustraße 19 bis 23 mit beratender und finanzieller Unterstützung der Wissenschaftsstadt Darmstadt sowie umliegende Flächen in Teilen begrünt worden. Die Stadt fördert die Begrünungsmaßnahmen im Rahmen des Anreizförderprogramms „Mehr Grün in der Mollerstadt“ mit einem Zuschuss in Höhe von rund 14.800 Euro.

Baudezernentin Barbara Boczek: „Wir erleben es alle in diesen Tagen. Hitze plagt Menschen, Tiere und Pflanzen, gerade in Innenstädten. Daher wird es immer wichtiger dem Klimawandel mit mehr Grün zu begegnen. Grünbereiche bieten Schatten, kühlen die hohen Temperaturen verhindern das Aufheizen von Gebäuden, Straßen und Autos und binden Feinstaub. Dazu zählen auch Begrünungsmaßnahmen auf privaten Grundstücken und an privaten Gebäuden. Auch kleine grüne Oasen bilden in ihrer Gesamtwirkung Bausteine für ein besseres Klima und sind jede für sich genommen von besonderer Bedeutung. Ich freue mich daher, dass wir heute den Abschluss eines solchen Projekts vorstellen können. Das Beispiel zeigt sehr anschaulich, welcher Weg bei der privaten Begrünung der Innenstädte mit Unterstützung der Kommunen möglich ist. Ich wünsche mir, dass künftig weitere Bauherren und Eigentümer*innen diesem Beispiel folgen.“

Das bestehende Wohn- und Geschäftsgebäude aus den 1950er Jahren wurde in 2017/2018 umfassend saniert und energetisch ertüchtigt. Dabei wurden 12 Bestandswohnungen modernisiert, bisherige Abstell-, Lagerflächen im Dachgeschoss wurden zu vier Wohnungen ausgebaut. Die ehemaligen Geschäfts- und Lagerräume im Erdgeschoss wurden ebenfalls in Wohnraum umgewandelt. Hier entstanden sieben neue Wohneinheiten mit Terrassen/ Aufenthaltszonen im Außenbereich. Als Begrünungsmaßnahmen wurden im Einzelnen umgesetzt: Die Extensive Dachbegrünung der Flachdächer der rückwärtigen eingeschossigen Gebäudeteile sowie der Dachfläche eines zur Saalbaustraße hin schmal auskragenden Gebäudeteils (ehemalige Schaufensterfront), auf einer Fläche von insgesamt rund 190 qm. Die Schaffung von Pflanzflächen in der Vorgartenzone zur Saalbaustraße hin sowie entlang der rückwärtigen Fassade sowie um die Terrassen des rückwärtigen Gebäudeteils zum Innenhof hin (insgesamt rund 135 qm Pflanzflächen). Die neuen Pflanzflächen entlang der Saalbaustraße werden von einer Stützmauer zum Gehweg hin eingefasst. Die Bepflanzung besteht aus Kleinsträuchern, Stauden und Gräsern. Ähnlich gestaltet sich die Bepflanzung der Beete entlang der dem Innenhof zugewandten Fassaden und der Außenbereiche der rückwärtigen Wohnungen. Rankbepflanzung an der Toreinfahrt.

Im Jahr 2013 wurde für das Sanierungsgebiet Mollerstadt ein integriertes Quartierskonzept zur energetischen Stadtsanierung erarbeitet. Dieses wurde von der Stadtverordnetenversammlung in ihrer Sitzung vom 13.04.2014 als Bestandteil des Sanierungsrahmenplans beschlossen und enthielt einen Maßnahmenkatalog zu folgenden 4 Handlungsfeldern: Energetische Gebäudesanierung, Maßnahmen zum Klimaschutz und zur Klimaanpassung (Begrünung), Maßnahmen zur klimafreundlichem Mobilität sowie Aktionen zur Nutzersensibilisierung. Eine der Maßnahmen ist die Erstellung von Förderleitlinien für private Begrünungsmaßnahmen. Diese Förderleitlinie ist am 08.06.2016 durch den Magistrat beschlossen und von der Stadtverordnetenversammlung in ihrer Sitzung am 07.07.2016 zur Kenntnis genommen worden. Seit Juli 2017 wird die Umsetzung der Maßnahmen durch ein von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KFW) gefördertes Sanierungsmanagement betreut. Die ProjektStadt (Frankfurt/M.), eine Marke der Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt ist mit dem Sanierungsmanagement beauftragt.

Die Stadt Darmstadt fördert weiterhin private Begrünungsmaßnahmen im Sanierungsgebiet Mollerstadt, auch finanziell. Informationen unter http://www.darmstadt.de/mollerstadt-energetische-stadtsanierung.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , ,