„2084 – Noras Welt“ von Jostein Gaarder als Bühnenfassung


11. Dezember 2017 - 07:44 | von | Kategorie: Kultur | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Akademie für TonkunstKinder der Rhythmikklassen der Städtischen Musikschule haben sich an das hochaktuelle Thema des Klimawandels gewagt. Am Dienstag, 12. Dezember um 19 Uhr und am Samstag, 16. Dezember 2017 um 15.30 Uhr zeigen sie im Wilhelm-Petersen-Saal der Akademie für Tonkunst Darmstadt, Ludwigshöhstraße 120, die Geschichte von Nora, die in ihren Träumen ihrer eigenen Urenkelin Nora am 12. Dezember im Jahr 2084 begegnet. Die Schülerinnen und Schüler erzählen das Stück, das auf einem Roman von Jostein Gaarder basiert, mit der Sprache der Musik, mit dem Ausdruck der Bewegung und der Kraft der Worte. Sie begleiten die musikalischen Szenen mit ihren eigenen Improvisationsideen und verschiedenen Klangfarben. Richtungsweisend für das Jahr 2084 sind die von Arno Ratzinger entwickelten und eingespielten Sounds. Die Leitung und Inszenierung übernimmt Rebekka Fahrwald. Der Eintritt zur Aufführung ist frei.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , ,