Die erste Lesung im erneuerten Künstlerkeller im Schloss: Lesung mit Barbara Beuys


3. Dezember 2017 - 09:06 | von | Kategorie: Kultur | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Am 7. Dezember 2017 um 19 Uhr 30 liest Barbara Beuys, Trägerin des Luise-Büchner-Preises 2017, aus Maria Sibylla Merian. Eine Biografie. bei der LiteraturInitiative im Verein Darmstadt KulturStärken, im runderneuerten Künstlerkeller im Schloss, Marktplatz 15, 64283 Darmstadt. Der Eintritt beträgt 5 Euro.

Maria Sibylla Merian: Barbara Beuys erzählt spannend und kenntnisreich das ungewöhnliche Leben einer Frau im 17. Jahrhundert, die selbstbewusst als Künstlerin Pionierarbeit in den Naturwissenschaften leistete. Ihre Leidenschaft für Raupen und deren Verwandlung in Schmetterlinge führte sie 1699 bis in den tropischen Urwald von Südamerika.

Mit ihrem Buch Der Raupen wunderbare Verwandlung gehört Maria Sibylla Merian zu den Begründern der modernen Insektenkunde. Fünf Jahre lebte sie in einer radikalen christlichen Kommune in Holland, trennte sich von ihrem Mann und zog mit ihren Töchtern nach Amsterdam. Dort entstanden im Merian-Studio mit ihren zwei Töchtern Zeichnungen von Blumen, Insekten und Früchten, die bei Sammlern in ganz Europa begehrt waren. Die Reise der Zweiundfünfzigjährigen in die niederländische Kolonie Surinam in Südamerika zur Erforschung der tropischen Inselwelt ist ohne Vorbild. Ihr Buch über die Surinamesischen Insekten machte sie endgültig berühmt.

Barbara Beuys ist 1943 in Wernigerode im Harz geboren. Sie wurde in Köln als Historikerin promoviert und startete eine journalistische Karriere beim Kölner Stadtanzeiger. Barbara Beuys wechselte zum Stern, zu Merian und zur Zeit. Seit 1979 erschienen zahlreiche Bücher von ihr, insbesondere Biografien über Annette von Droste-Hülshoff (1999), Hildegard von Bingen (2001), Paula Modersohn-Becker (2007) oder Sophie Scholl (2010). 2016 publizierte der Inselverlag Helene Schjerfbeck. Die Malerin aus Finnland sowie Maria Sibylla Merian.

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: ,




Kommentar verfassen