Die Wilhelminenstraße wird Darmstadts erste Fahrradstraße


16. Juli 2015 - 18:28 | von | Kategorie: Info, Verkehr | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

FahrradstraßeDie Sommerferien stehen vor der Tür, die Radsaison ist in vollem Gange, und in der Wilhelminenstraße laufen die Markierungsarbeiten für Darmstadts fahrradfreundlichste Straße. Weil Verkehrszählungen ergeben haben, dass die Wilhelminenstraße zum überwiegenden Teil mit dem Rad befahren wird, wird sie nun auch verkehrstechnisch daran angepasst: Ab Montag (20.07.15) ist die Verbindung zur Innenstadt via Wilhelminenstraße Darmstadts erste Fahrradstraße.

Zu den vorbereitenden Maßnahmen gehörte die Erneuerung der stark beschädigten Asphaltdecke, die Freigabe der Einbahnstraßen für den Radverkehr und – in den letzten Wochen – die Anpassung der Straßenmarkierungen an die Anforderungen des Radverkehrs. Die grüne Kennzeichnung in der Wilhelminenstraße ist neu in Darmstadt und wird sich auch durch die anderen Fahrradstraßen ziehen, die in den nächsten Jahren eingerichtet werden. Nächstes Projekt ist die Umgestaltung der Pankratiusstraße und der Heinrich-Fuhr-Straße im Herbst.

„In einer Fahrradstraße hat der Radverkehr Vorrang vor dem Kfz-Verkehr, was sich auch in der Vorfahrtsregelung ausdrückt. Radfahrende dürfen hier nebeneinander fahren – gegenseitige Rücksichtnahme immer vorausgesetzt“, erläutert dazu Darmstadts Verkehrsdezernentin Cornelia Zuschke. Die Stadträtin weiter: „Wir wollen mit dem Einrichten von Fahrradstraßen im Stadtgebiet ein Zeichen für die Radverkehrsförderung setzen. Das Radfahren soll attraktiver und sicherer werden, Hemmschwellen sollen abgebaut werden. Schon in einem frühen Planungsstadium hatte eine Bürgerinformation und -beteiligung zum Thema stattgefunden. Zahlreiche Anregungen aus der Bürgerschaft wurden geprüft und sind in die Planungen für Darmstadts erste Fahrradstraße eingeflossen.“

Auch an anderen Stellen wird in die Radinfrastruktur investiert: So sollen in den nächsten beiden Jahren 2000 neue Fahrradstellplätze errichtet werden, Lücken im Radverkehrsnetz sollen geschlossen und durchgehende Radrouten von der Peripherie in die Innenstadt sowie um die Fußgängerzone herum sollen entwickelt werden. Auf überregionaler Ebene laufen Vorplanungen für einen Radschnellweg zwischen Frankfurt und Darmstadt.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , ,




Kommentar verfassen