Kampfmittel aus dem 2. Weltkrieg bei Baggerarbeiten in Erzhausen gefunden


6. September 2014 - 07:29 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiErzhausen. Am Freitag (05.09.14) um 16:30 Uhr, erhielt das 3. Polizeirevier in Darmstadt die Mitteilung, dass bei Ausschachtungsarbeiten mit einem Minibagger, auf einem Baugrundstück 3 Kisten mit „Stabhandgranaten“ gefunden worden seien. Schnell fand sich die Vermutung auf Munition aus dem 2. Weltkrieg bestätigt. Daraufhin wurde das Gelände und ein Bereich von 100 m rund um den Fundort von der Polizei abgesperrt, davon betroffene Wohnhäuser wurden geräumt. Insgesamt mussten 10 Personen ihre Wohnhäuser für die Dauer der Massnahmen verlassen. Der angeforderte Kampfmittelräumdienst stellte fest, dass es sich bei dem Fund um ca. 40 kg Munition, darunter Wurf-/Panzergranaten bis zu einem Kaliber von 5 cm gehandelt hat. Diese wurden durch den Kampfmittelräumdienst geborgen und abtransportiert. Der Kampfmittelräumdienst empfahl eine Sondierung des Geländes. Ein vorläufiger Baustopp durch die Baubehörde wurde nicht verhängt. Es gab eine Empfehlung seitens der Gemeinde, die Bauarbeiten bis zur Sondierung des Geländes einzustellen, der die Grundstücksbesitzer folgen. Während der Maßnahmen musste die Bahnstraße von 16.30 Uhr bis 20.20 Uhr gesperrt werden.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , ,




Kommentar verfassen