Neues Zebra und neue Nandus im Zoo Vivarium Darmstadt


19. Oktober 2012 - 06:39 | von | Kategorie: Umwelt | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Zebra VivariumDie Böhm-Zebraherde im Zoo Vivarium hat mit einer jungen Stute aus der Zucht des Wuppertaler Zoos Zuwachs bekommen. Seit Anfang Oktober 2012 verstärkt die einjährige Stute Kamika die Gruppe im Darmstädter Tiergarten. Die Herde zählt aktuell vier Stuten. Böhm-Zebras sind eine Unterart der Steppenzebras und in Ostafrika beheimatet. Gräser und Kräuter bilden die Nahrung dieser Bewohner der ostafrikanischen Savannen.

Mit demselben Transport trafen auch zwei dreieinhalbjährige Nanduhennen aus dem Safaripark Hodenhagen ein. Diese beiden weiblichen Laufvögel, entfernte Verwandte des Afrikanischen Straußes, leisten seitdem dem Nanduhahn (19 Jahre) im Darmstädter Tiergarten Gesellschaft. Nandus bewohnen die südamerikanische Pampas, weit ausgedehnte Graslandschaften, in kleinen Herden. Diese, bis 1,40 Meter groß werdenden, flugunfähigen Vögel werden im Zoo Vivarium zusammen mit den ebenfalls aus Südamerika stammenden Guanakos gehalten.

Quelle: Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: ,




Kommentar verfassen