43-jähriger Randalierer festgenommen – Polizeibeamtin ins Gesicht getreten


2. Mai 2011 - 11:51 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiEin 43-jähriger und augenscheinlich erheblich unter Alkoholeinfluss, möglicherweise auch unter dem Einfluss illegaler Drogen stehender Mann, hat in der Nacht zum Samstag (30.04.2011) vor einer Gaststätte in der Schustergasse zwei Polizeibeamte verletzt. Bei seiner Festnahme schlug er einen Beamten, einer Beamtin trat er ins Gesicht. Der 43-Jährige, der in der Gaststätte Hausverbot hat, beleidigte nach Zeugenaussagen Gäste und Personal, bedrohte und bespuckte diese, nachdem er aus der Gaststätte gebracht wurde. Hier warf er dann noch eine Bierflasche in den Eingangsbereich. Gegenüber den herbeigerufenen Polizeibeamten, die seine Personalien feststellen wollten, zeigte er sich uneinsichtig und beleidigte diese mit unflätigen Worten. Nachdem er nun auch noch seine Hose herunterließ, vor einer Beamtin zu masturbieren begann, sich dann widerwillig anzog und auf die Beamtin losgehen wollte, wurde er auf den Boden gebracht. Dabei wehrte er sich erheblich und es gelang ihm im Laufe des Gerangels, zwei Beamte durch Tritte und Schläge zu verletzen. Erst mit Unterstützung einer weiteren Streife und des Personals der Gaststätte konnte er unter Kontrolle gebracht werden. Auch auf der Fahrt in das Polizeigewahrsam leistete der 43-Jährige weiterhin Widerstand, trat um sich, beleidigte und bedrohte fortwährend die Polizeibeamten. Er musste nach einer Blutentnahme zur Ausnüchterung in eine Gewahrsamszelle. Gegen ihn wurde unter anderem wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und gefährlicher Köperverletzung Strafanzeige erstattet. Die Polizeibeamtin musste ihren Dienst einstellen.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: ,




Kommentar verfassen