Brandstiftung im Darmstädter Martinsviertel


19. Dezember 2010 - 11:31 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

FeuerAm frühen Sonntagmorgen (19.12.10) kam es im Wohnhaus Heinheimer Straße 2 an zwei unterschiedlichen Stellen zum Feuerausbruch; wenig später brannte unweit ein Pizza-Auslieferungsfahrzeug im Hinterhof der Mauerstraße/Ecke Lautenschlägerstraße. In beiden Fällen geht die Berufsfeuerwehr Darmstadt und die Darmstädter Kriminalpolizei von Brandstiftung aus.

Zum Sacherhalt: Am Sonntagmorgen, den 19.12.10, gegen 01.31 Uhr, wurde über Notruf Feuer im Wohnhaus der Heinheimer Straße 2 gemeldet. Eine Bewohnerin hatte das Feuer rechtzeitig bemerkt. Die eintreffende Berufsfeuerwehr und die Polizei fanden zunächst ein stark verqualmtes Treppenhaus vor, das zunächst weder betreten noch verlassen werden konnte. Ein im unteren Bereich des Treppenhauses abgestellter Kinderwagen war in Brand gesetzt worden. Alle 25 Bewohner des Anwesens wurden vorsorglich evakuiert, konnten aber später in ihre Wohnungen zurückkehren.

Noch während der Löscharbeiten wurde ein zweiter Brandherd in der Tiefgarage des Anwesens festgestellt. Hier brannte eine Kunststoffolie, die zwischen zwei mit Maschendraht versehenen Garagen als Sichtschutz angebracht war. Auch dieser Brand konnte nach kurzer Zeit gelöscht werden. Da in beiden Fällen technische Ursache ausgeschlossen werden konnte, gehen Feuerwehr und Kriminalpolizei von Brandstiftung aus. Wie die oder der Täter sich Zutritt zum Wohngebäude und zur Tiefgarage verschafft hatten, konnte bislang nicht geklärt werden.

Gegen 02.00 h kam es unweit dieses Brandes zu einem weiteren Brandausbruch. Im Hinterhof der Mauerstraße/Ecke Lautenschlägerstraße brannte ein dreirädriges Auslieferungsfahrzeug einer Pizzeria. Auch hier konnte ein technischer Defekt ausgeschlossen werden. Auf Grund der zeitlichen und räumlichen Nähe wird von einem Tatzusammenhang zwischen den Bränden ausgegangen.

Beim Brand in der Heinheimer Straße 2 wurde niemand verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 10.000,- EUR. Der Schaden beim zweiten Brand wird auf 3.000,- EUR am Auslieferungsfahrzeug geschätzt.

Die Berufsfeuerwehr Darmstadt war mit 1 Löschzug und 18 Feuerwehrmännern im Einsatz; zusätzlich stand 1 RTW zur Verfügung. Die Darmstädter Polizei fahndete mit mehreren Streifenwagen nach den Tätern. Hinweise zu dem/den Brandstiftern liegen derzeit keine vor.

Die Kriminalpolizei Darmstadt bittet um Hinweise aus der Bevölkerung unter der Rufnummer 06151 – 969-3030 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,




Kommentar verfassen