Wochenendausflug: Feuriger Elias macht wieder Dampf


17. August 2010 - 10:38 | von | Kategorie: Tipp | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Dampfstraßenbahn - Foto: Holger KöttingMit dem Ende der Sommerferien kehrt auch Deutschlands einzige Dampfstraßenbahn aus der Sommerpause zurück: An den Wochenenden vom 29. August. bis zum 26. September 2010 fährt der Feurige Elias wieder auf der historischen Strecke zwischen dem Darmstädter Kongresszentrum Darmstadtium und der Wagenhalle in Griesheim.

Bereits 1886 gab es ein kleines Straßenbahnnetz in Darmstadt. Die Dampflokomotive fuhr damals mit vier bis fünf Personenwagen von der Residenzstadt zum damaligen Truppenübungsplatz in Griesheim und zum beliebten Ausflugsziel nach Eberstadt, bis sie im Jahr 1922 aus dem Stadtbild verschwand.

Heute wird diese Dampfstraßenbahn von der Arbeitsgemeinschaft Historische HEAG-Fahrzeuge im Eisenbahnmuseum Darmstadt-Kranichstein e.V. betrieben. Die Fahrt bietet ein nostalgisches Ausflugsvergnügen für die ganze Familie.

Historische Grenzkontrolle am 12. September Eine besondere Attraktion stellt alljährlich die historische Grenzkontrolle dar, die dieses Jahr am 12. September (Sonntag) stattfindet. Laienschauspieler erinnern an die Zeit, als 1918 Griesheim französisch besetzt war und Fahrgäste auf dem Weg nach Darmstadt an der Demarkationslinie am Waldfriedhof Zollkontrollen über sich ergehen lassen mussten.

Als zusätzliche Attraktion verkehrt an diesem Tag neben der Dampfstraßenbahn auch der historische Triebwagen 57 aus den 1920er Jahren zwischen dem Kongresszentrum Darmstadtium und der Wagenhalle in Griesheim.

Fahrten August und September 2010
Der Feurige Elias fährt an folgenden Tagen:
29.8., 5.9., 12.9, 19.9., 25.9., 26.9.

Ab Darmstadt Kongresszentrum Darmstadtium:
11.15 Uhr, 13 Uhr, 14.30 Uhr, 16 Uhr

Ab Griesheim Wagenhalle:
12.30 Uhr, 14 Uhr, 15.30 Uhr, 17 Uhr

Fahrpreise Für Erwachsene beträgt der Fahrpreis (einfache Fahrt) 3,50 Euro und für Kinder (4 -14 Jahre) 1,75 Euro. Familien (zwei Erwachsene mit bis zu drei Kindern) zahlen 7 Euro. Der Zug verkehrt auf der genannten Strecke ohne Zwischenhalt. Die Fahrt dauert zirka 25 Minuten. Fahrkarten gibt es direkt beim Schaffner. Gruppen ab zehn Personen werden gebeten, ihre Fahrtwünsche unter der Telefonnummer 0172/ 692 3991 anzumelden.

Aus Platzgründen ist die Mitnahme von Fahrrädern und schweren Traglasten nicht möglich. Wegen des leichten Rußflugs und der zum Teil offenen Anhänger empfiehlt es sich, bei der Fahrt wetterfeste und unempfindliche Kleidung zu tragen.

Sonderfahrplan des historischen Triebwagens 57 am 12. September 2010
Ab Darmstadt Kongresszentrum Darmstadtium:
12 Uhr, 13.45 Uhr, 15.15 Uhr, 16.45 Uhr

Ab Griesheim Wagenhalle:
13.15 Uhr, 14.45 Uhr, 16.15 Uhr, 17.45 Uhr

Foto: Holger Kötting
Quelle: HEAG mobilo GmbH

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,




Kommentar verfassen