45-Jähriger bedroht Nachbarin


30. Juli 2010 - 18:10 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiOber-Ramstadt – Ein 45-jähriger Mann hat am Freitagnachmittag (30.7.2010) kurz vor 13 Uhr einen Polizeieinsatz in der Dresdner Straße ausgelöst. Eine 43-jährige Nachbarin des Mannes hatte sich nach einer Bedrohung weinend an einen anderen Nachbarn gewandt, der dann die Polizei informiert hatte. Die Frau hatte geschildert, von dem 45-Jährigen beim Rasenmähen mit einer Schusswaffe bedroht worden zu sein. Offenbar habe er sich durch das Rasenmähen gestört gefühlt. Da nicht auszuschließen war, dass der 45-Jährige tatsächlich Zugriff auf Schusswaffen hat und sich in seiner Wohnung aufhält, umstellten Polizisten das Mehrfamilienhaus und brachten zwei weitere im Haus befindliche Bewohner vorsorglich in Sicherheit. Parallel wurde auch in Ober-Ramstadt nach dem 45-Jährigen gefahndet. Mehrfach wurde auf unterschiedlichsten Wegen versucht, Kontakt mit dem Mann aufzunehmen. Polizeibeamte betraten nach weiteren Überprüfungen die Wohnung und konnten den Gesuchten nicht antreffen. Im Zuge der Fahndung konnte er jedoch gegen 16.15 Uhr auf einem Tankstellengelände in Ober-Ramstadt ausfindig gemacht und festgenommen werden. Bei seiner Festnahme trug er keine Schusswaffe bei sich. Im seinem Keller wurden jedoch in einem Stahlschrank mehrere Lang- und andere Schusswaffen sichergestellt; eine genaue Auswertung muss noch erfolgen. Zum Zeitpunkt seiner Festnahme stand er erheblich unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest ergab zunächst 3,4 Promille. Die Polizei ermittelt weiter wegen des Verdachts einer Bedrohung und Verstößen gegen das Waffengesetz. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , ,




Kommentar verfassen