Polizei unterbindet Randale im Vorfeld des Hessenpokalspiels


18. März 2010 - 07:23 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiDie Polizei hat am Mittwoch (17.03.2010), im Vorfeld des Hessenpokalspiels Darmstadt 98 gegen Hessen Kassel, dreiundsechzig Personen bis Spielende in Gewahrsam genommen.

Vor Spielbeginn (19 Uhr) hatte ein Reisebus mit Anhängern der Gästemannschaft am HEAG-Bus-Depot in Nähe des Böllenfalltors gestoppt. Die Personen, die sich zum Teil vermummt hatten, versuchten sich unkontrolliert in den nahegelegenen Wald abzusetzen. Durch den schnellen Einsatz der Polizeikräfte konnte dies verhindert und die Personen in Gewahrsam genommen werden.

Im Rahmen der polizeilichen Maßnahmen wurde ein Polizeibeamter beleidigt, angegriffen und leicht verletzt. Gegen den Angreifer wurde Strafanzeige erstattet. In dem Reisebus konnten pyrotechnische Gegenstände, Sturmhauben und ein Glas mit Marihuana von den Beamten sichergestellt werden. Auch in diesen Fällen wurden Ermittlungen aufgenommen. Weiterhin mussten zehn saarländische Hooligans vor Spielbeginn in Gewahrsam genommen werden, die sich offenbar mit den Kasseler Fans zur Randale verabredet hatten.  Die festgenommen Personen wurden nach Spielende von Einsatzkräften der Polizei kontrolliert aus Darmstadt begleitet. Das Polizeipräsidium Südhessen wurde während des Einsatzes auch von Beamtinnen und Bematen der Hessichen Bereitschaftspolizei unterstützt.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , ,




Kommentar verfassen