Merck und Millipore geben Transaktion bekannt


1. März 2010 - 06:26 | von | Kategorie: Wirtschaft | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Merck KGaADie Merck KGaA, ein weltweit tätiges Pharma- und Chemieunternehmen, und Millipore Corporation (NYSE: MIL), ein führendes Life-Science-Unternehmen mit Sitz in Billerica, Massachusetts, USA, haben am 28. Februar 2010 die Unterzeichnung eines Vertrags zur Übernahme aller ausstehenden Aktien von Millipore für 107 US-$ pro Aktie in bar durch Merck bekannt gegeben. Dies entspricht einem Transaktionsvolumen inklusive Nettoverschuldung von rund 5,3 Mrd € (7,2 Mrd US-$). Der Verwaltungsrat (Board of Directors) von Millipore und die erforderlichen Gremien von Merck haben der Transaktion zugestimmt. Durch den Zusammenschluss entsteht ein weltweit führender Partner für die Life-Science-Industrie mit einem Umsatzvolumen von rund 2,1 Mrd € (2,9 Mrd US-$). Beide Unternehmen verstärken dadurch ihre Stellung in den hoch profitablen Wachstumsbereichen biotechnologische Forschung und Produktion.

Millipore verfügt über eine starke Position in den attraktiven Segmenten Bioresearch und Bioproduction. Das Angebot umfasst Produkte, Technologien und Serviceleistungen zur Verbesserung der Produktivität in Laboren sowie zur Entwicklung und Optimierung von Produktionsprozessen. Zu Millipores Kunden gehören vor allem Unternehmen der Pharma- und Biopharmazeutischen Industrie sowie Forschungseinrichtungen. Im Jahr 2009 erwirtschaftete Millipore mit rund 6.000 Mitarbeitern in über 30 Ländern einen Umsatz von 1,7 Mrd US-$.

Der erfolgreiche Abschluss der Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Millipore-Aktionäre. Dafür wird Millipore eine außerordentliche Hauptversammlung einberufen. Im Anschluss an die Zustimmung der Millipore-Aktionäre und sobald alle weiteren Bedingungen zum Abschluss der Transaktion – wie etwa die Genehmigung durch die Kartellbehörden – erfüllt sind, werden alle ausstehenden Aktien in Rechte umgewandelt, die vereinbarte Barzahlung zu erhalten. Da sich die Aktivitäten der beiden Unternehmen weitgehend ergänzen, geht Merck davon aus, dass die Transaktion die notwendigen behördlichen Genehmigungen erhalten wird. Merck und Millipore erwarten den Abschluss der Transaktion im zweiten Halbjahr 2010.

Quelle: Merck KGaA

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags:




Kommentar verfassen