Mitarbeiterin des Klinikums brachte sich Messerverletzung selbst bei


1. März 2010 - 10:44 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Der Angriff auf eine 34-jährige Mitarbeiterin des Klinikums Darmstadt-Eberstadt, am 24. Februar 2010, hat nicht stattgefunden. Die 34-jährige Frau, die eine Verletzung im Bereich des Oberkörpers aufwies, hat den angeblichen Angriff aus sehr persönlichen Gründen erfunden, nachdem eine Kollegin die Verletzung bemerkt hatte. Die 34-Jährige hatte sich die Verletzung selbst beigebracht. Dies haben die Ermittlungen der Kriminalpolizei in Darmstadt ergeben, was inzwischen auch so von der Verletzten bestätigt wurde.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , ,




Kommentar verfassen